Erweiterung des Porsche Zentrums in Gersthofen

Neue Planung für den Bauausschuss

Das Porschezentrum im Süden Gersthofens soll nun doppelt so groß werden. Allerdings soll dem Bauausschuss eine neue Planung vorgelegt werden, welche jedoch nicht so gut bei allen Stadträten ankam.

cropped-1607954804-adobestock_284001053_editorial_use_only
Bild: stock.adobe / Björn Wylezich
Das Porschezentrum wurde im Juni 2007 eröffnet. Lisa Fitz trat damals sogar als Stargast auf. Nun soll neben dem bereits vorhandenem Gebäude ein zweites entstehen. Hierbei handelt es sich um einen Sonderbau, so Britta Vogt. Das Gebäude wird 9,40 Meter hoch sein und eine bebaute Grundfläche von 10.435 Quadratmetern aufweisen. In diesem neuen Gebäude soll die Ausstellung von Neu- und Gebrauchtwagen von Porsche entstehen sowie auch der Verkauf, Service und Reparatur. Außerdem ist dort Platz für den Handel mit Ersatzteilen und die Aufbereitung und das Waschen der Autos.

Bereits im September waren die Planungen zu dem Gebäudebau besprochen worden. Bereits zu diesem Zeitpunkt bemängelten einige Stadträte, dass Festsetzungen des Bebauungsplans – zum Beispiel geplante Grünflächen – nicht eingehalten wurden. Es haben sich auch maßgebliche Änderungen in der Innenausstattung ergeben, so musste die gesamte Ausstellung nochmals umgeplant werden. Verschiebungen der Nebenbereiche in der Werkstatt führen dazu, dass das Gebäude die südliche Baugrenze überschreitet.