Handy-Sammelaktion startet in Augsburg

Altes Smartphone zum Recyceln abgeben

Die Stadt Augsburg beteiligt sich auf Initiative der Steuerungsgruppe Fairtrade-Stadt, einem der 29 Foren der Lokalen Agenda 21, an der HANDYAKTION Bayern. Sie wurde von Mission EineWelt und dem EineWelt-Netzwerk Bayern ins Leben gerufen.

cropped-1560493873-190612_handysammelaktion_2
Die Sammelbox der HANDYAKTION vor der Bürgerinfo am RathausplatzBild: Stadt Augsburg/Christian Hahn

Fairtrade-Stadt Augsburg beteiligt sich

Im Rahmen der #HandychallengeSchwaben können noch bis zum 27. Juli Handys und Smartphones in Sammelboxen in der Bürgerinfo am Rathausplatz, der Stadtbücherei am Ernst-Reuter-Platz und im Weltladen (Weiße Gasse 3) abgegeben werden. 

Metallrecycling schont Ressourcen


„Ziel der #HandychallengeSchwaben ist in den 16 Fairtrade-Städten Bayerisch-Schwabens - neben Augsburg sind das in der Region auch Stadtbergen, Königsbrunn, Horgau und Aichach - mindestens 1.600 alte Mobiltelefone zu sammeln und somit rund 14 Kilogramm Kupfer, 240 Gramm Silber, 40.000 Milligramm Gold dem Recycling zuzuführen“, so Ute Michallik von der Steuerungsgruppe Fairtrade-Stadt Augsburg.