Inbetriebnahme von 20 E-Ladesäulen der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren

#wirladenkaufbeuren

E-Mobilisten können sich ab heute über 20 weitere E-Ladesäulen in Kaufbeuren freuen. Bei der heutigen Inbetriebnahme stellte die Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren gemeinsam mit dem Oberbürgermeister Stefan Bosse und dem Kooperationspartner VWEW die neuen nachhaltigen Lademöglichkeiten vor.

cropped-1618331442-img_0530
Bild: TRENDYone
Im Winter 2020 wurde in Kaufbeuren die erste öffentlich zugängliche E-Ladesäule in Betrieb genommen. Mittlerweile haben Besitzer von Elektrofahrzeugen weitaus mehr Lademöglichkeiten und können damit ihre Fahrwege deutlich besser planen. So wurde das Sparkassen-Parkhaus um 20 E-Ladestationen erweitert. Bei der heutigen coronakonformen Eröffnungsfeier betonten die Verantwortlichen des Projektes, dass bei der Durchführung ein besonderer Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit gesetzt wurde. „Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass in Kaufbeuren beim Thema Nachhaltigkeit Fahrt aufgenommen wurde. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken. Ich wünsche dem Projekt viel Erfolg und viele zufriedene Besucher dieses Parkhauses.“, so Oberbürgermeister Bosse. Neben dem attraktiven Standort im Herzen Kaufbeurens profitieren E-Autobesitzer außerdem von der bequemen Bezahlung per App.

20 neue Ladepunkte nahe der Kaufbeurer Innenstadt

Zu finden sind die neuen Ladestationen im S-Parkhaus-Süd in der Innere Buchleuthenstr. 15, welches rund um die Uhr geöffnet ist. Auf 10 Ebenen sind hier knapp 500 Parkplätze gegeben.

VWEW-energie Vorreiter im Ostallgäu in Sachen E-Mobilität

Mit 70 Ladepunkten ist die VWEW-energie Vorreiter und führender kommunaler Anbieter in Sachen E-Mobilität im Ostallgäu.  „Unseren gewerblichen und kommunalen Kunden bieten wir „Rund-um-sorglos-Ladelösungen“: von der Ladesäule/Wallbox über Installation, Inbetriebnahme bis hin zur Entwicklung von Ladetarifen und der Abrechnung der Ladevorgänge an die Nutzer. Für Privatkunden bietet VWEW-energie Wallboxen, Ladekarten und Ladetarife,“ erklärt Stefan Fritz, Geschäftsführer der VWEW-energie.

Technische Daten der Wallboxen, Lade- und Bezahlvorgang

  • Die intelligenten Wallboxen der neuen Generation verfügen jeweils über eine Ladeleistung von bis zu 22 kW.
  • Bei einer fahrzeugseitigen Ladeleistung von 22 kW lädt ein Auto rd. 45 Min. für 100 km Reichweite.
  • Gestartet wird der Ladevorgang entweder über eine Ladekarte, die an die Wallbox gehalten wird oder durch Scan eines QR-Codes auf der Wallbox.
  • Beendet wird die Ladung, wenn entweder die Autobatterie geladen ist oder das Auto entriegelt wird, dann wird der Ladevorgang automatisch unterbrochen.
  • Die Zahlung von 39 Cent pro geladener Kilowattstunde erfolgt entweder über die vorhandene Ladekarte des Kfz-Besitzers oder über die VWEW/ChargeIT-App mittels Kreditkarte.