Kampf um die Meisterschaft in der BBU ‘01 SchoolsLeague in der ratiopharm arena

500 Besucher, drei Champions und Spaß ohne Ende

Es war der krönende Abschluss nach insgesamt 168 Spielen: Das große Infoma Final Four in der ratiopharm arena.

cropped-1557818251-final_four_bild1
Spaß ohne Ende
Bild: Marcel Merli
Seit dem Start im Januar kämpften insgesamt 62 Teams der BBU ‘01 SchoolsLeague um den Einzug ins große Finale und darum, einen der drei glänzenden Siegerpokale in Händen halten zu dürfen. Für 50 Schulmannschaften der Klassen eins bis sieben endete dieser Traum bereits nach der Vor- und Zwischenrunde – für die verblieben zwölf Teams war am vergangenen Samstag der große Tag gekommen: Sie alle durften ihr Halbfinale auf dem Parkett der ratiopharm arena austragen.

Rund 500 Besucher waren dabei – darunter Eltern, Geschwister, Freunde, Klassenlehrer und sogar Kids, deren Mannschaft gar nicht am Infoma Final Four teilnahm. Und sie wurden nicht enttäuscht. Rund 300 Minuten standen die Schüler auf dem Parkett und gaben dabei ihr Bestes. Erstmals dabei waren auch weiterführende Schulen. Die wohl erwachsenste Leistung des Turniers gelang dann auch der Inge-Aicher-Scholl Realschule, die hart kämpfenden Pestalozzi-Realschülern im Halbfinale (50:2) keine Chance ließ. Bevor es für die sechs Finalisten am Nachmittag um alles ging, gab es noch ein ganz besonderes Highlight: Bogdan Radosavljevic und Javonte Green, zwei Profis von ratiopharm ulm, besuchten das Infoma Final Four und standen für Autogramm- und Selfie-Wünsche zur Verfügung.

Gegen halb zwei war es dann soweit: Die Siegerpokale wurden auf Hochglanz poliert und die Finalisten steckten ein letztes Mal die Köpfe zusammen. In einem wahren Krimi entschied die Grundschule Offenhausen das Finale der ersten und zweiten Klasse gegen Ludwigsfeld mit 25:24 für sich. Bei den Dritt- und Viertklässlern bezwang die Merian-Schule die Grundschule am Tannenplatz aus Wiblingen mit 25:2, ehe das Finale der ältesten Schüler auf dem Programm stand. Nach insgesamt sechs Stunden Basketball setzte sich die Inge-Aicher-Scholl Realschule knapp gegen die Schöllhorn Realschule durch (28:22).

Den krönenden Abschluss eines aufregenden Basketball-Tages bildete die Siegerehrung, bei der Infoma-Geschäftsführer Daniel Riss und BBU ‘01-Vorstand Andreas Oettel die Riesenpokale in die Hände der kleinen Korbjäger gaben. Für neun Schüler gab es dann noch eine ganz besondere Auszeichnung: Je drei Spieler aus jeder Altersklasse wurden zu Allstars ernannt und mit einem ratiopharm ulm Trikot und einer Urkunde geehrt.