Kleinbrauermarkt Ulm entfällt aufgrund schlechter Wetterprognose

Winterliche Temperaturen machen einen Strich durch die Rechnung

Vom 3. bis zum 5. Mai hätte der Ulmer Kleinbrauermarkt auf dem Ulmer Münsterplatz stattfinden sollen. Die vorhergesagten Temperaturen am Wochenende zwingen die Veranstalter jedoch nun, den Markt abzusagen.

cropped-1556806098-adobestock_35495396
Die Wettervorhersagen von 7 bis 12 Grad am kommenden Wochenende macht dem Ulmer Kleinbrauermarkt einen Strich durch die RechnungBild: stock.adobe.com
"Die Wettervorhersagen sind für diese drei Tage so katastrophal (Höchsttemperaturen von 7-12 Grad bei einer Regenwahrscheinlichkeit von 70%), dass der Markt für keinen – weder Besucher, sofern diese überhaupt kommen würden –  eine erfreuliche Angelegenheit wäre", so der Veranstalter in einer Meldung. Auch die Gesundheit der Mitarbeiter sei durch die niedrigen Temperaturen gefährdet. Solch niedrige Temperaturvorhersagen bei gleichzeitigem Regen hätte es noch nie gegeben.
Anzeige
Nun soll nach einem Ersatztermin gesucht werden.