Neuer Mercedes Luxus-Stromer: der Mercedes EQS

Erstes vollelektrisches S-Klasse Modell

Mercedes Benz ist unter anderem für seine Vielfalt an Automodellen und Qualitätsstandards bekannt und wird für viele bereits als Statussymbol angesehen. Mit der Tochtergesellschaft AMG kann das Unternehmen den Markt auch mit High-Performance Fahrzeugen und Rennwägen bedienen. Innerhalb der letzten Jahre hat sich besonders das Thema Elektromobilität weiterentwickelt und gerade das neueste Modell, der Mercedes EQS, soll dabei neue Maßstäbe setzen.

cropped-1622466641-20c0714_014
Bild: media.daimler.com
Der Modellname lässt bereits erahnen, welche Eigenschaften dieses Vierrad besitzt. Ein vollelektrisches Fahrzeug im S-Klassen Segment. Die herkömmlichen Ausführungen sind bereits für luxuriöses und vor allem komfortables Fahren bekannt. Mit Details sowohl in der Innenausstattung als auch beim Fahrgefühl konnte das Modell bislang überzeugen. Was macht aber den EQS so innovativ und anders?

Infotainmentsystem

Die wahrscheinlich markanteste Neuheit beim Mercedes EQS ist der optionale Hyperscreen, eine neue Technologie im Innenraum des Fahrzeugs. Dabei werden auf drei unterschiedliche Displays sämtliche Möglichkeiten des Info- und Entertainmentsystems übertragen. Neben dem Display hinter dem Lenkrad gibt es noch das herkömmliche Bedienfeld in der Mitte des Armaturenbretts. Neu ist nun erstmals ein eigenes Display für den Beifahrer. Über das mittlere Bedienfeld lassen sich neben den herkömmlichen Funktionen auch neue Möglichkeiten einstellen. Beispielsweise gibt es ein Belüftungssystem, das sowohl über Luftqualität bestimmt als auch eine Beduftung ermöglicht. Dazu kommen viele weitere kleine Spielereien und Features wie die Soundeinstellungen, die Fahr- und Motorgeräusche simulieren können oder die völlige Freiheit über das AmbienteLicht innerhalb des Fahrzeugs. Auf dem Fahrerdisplay kann neben herkömmlichen Navigationsinformationen auch eine 3D-Simulation der Fahrbahn angezeigt werden, die Gelände und Fahrzeuge im Umfeld des Wagens wahrnimmt und auf der Anzeigetafel wiedergibt. Zusätzlich verfügt das Fahrzeug über einen modernen Augmented-Reality-Head-up-Display. Dieser kann bei aktivierter Navigation Informationen über den Fahrtenverlauf direkt ins Sichtfeld des Fahrers projizieren. Auf dem Beifahrerdisplay ist es möglich, TV-Sender zu empfangen und sogar Streaming-Dienste zu verwenden. Mit Hilfe von Bluetooth können sogar Kopfhörer verbunden sowie der Bildschirm zu den zwei Displays auf der Rückseite der Vordersitze dupliziert werden. Massagefunktionen der Sitze lassen sich ebenfalls darüber steuern.

Fahrverhalten

Der Mercedes EQS fährt durch eine gute Schalldämmung auch bei höheren Geschwindigkeiten äußerst ruhig. Dadurch wird das Reisen angenehm und komfortabel. Unterschiedliche Leistungspakete garantieren dabei auch die richtige Menge Fahrspaß. Trotz der Länge des Fahrzeugs ist gute Manövrierbarkeit gewährleistet. Dafür sorgen die Hinterräder des Fahrzeugs, die bei Bedarf in engen Kurven oder beim Spurwechsel mitlenken.

Der Mercedes EQS bietet noch viele weitere technische Details und Innovationen, die nur darauf warten erkundet zu werden. In seiner Gesamtheit bietet er eine ideale Kombination aus Luxus, Leidenschaft, Technologie und Komfort.

Mehr zu den technischen Daten finden Sie in der Juni-Ausgabe des TRENDYone-Magazins.