Projekt für mehr Zivilcourage in Bus und Tram: swa zeichnen 114 neue Coolrider aus

"Coolrider Augsburg, Hinschauen statt wegschauen"

Vor fünf Jahren haben die Stadtwerke Augsburg das Projekt "Coolrider Augsburg, Hinschauen statt wegschauen" ins Leben gerufen. Damit soll bei Schülern die Zivilcourage in Bus und Tram gefördert werden. 114 neue Coolrider wurden heute bei den Stadtwerken Augsburg ausgezeichnet.

cropped-1508840915-img_3442
Das Konzept wurde von den Verkehrsbetrieben (VAG) Nürnberg entwickelt. Schirmherr des Projekts ist der Bayrische Innenminister Joachim Herrmann. Insgesamt wurden in Augsburg bereits 322 Schülerinnen und Schüler an zehn Schulen in Workshops zu Coolridern ausgebildet.

Die 114 Schülerinnen und Schüler wurden gemeinsam mit den Direktoren der zehn Schulen ausgezeichnet, vom Bildungsreferenten der Stadt Augsburg, Hermann Köhler sowie swa-Geschäftsführer Dr.
Anzeige
Walter Casazza und Kriminaloberrätin am Polizeipräsidium Schwaben, Stefanie Schleich. Im Anschluss gab es für alle ein großes Menübuffet um diesen Anlass gebührend zu feiern.