Stadt Gersthofen lädt ins Autokino ein

Besonderes Danke für „Corona-Helfer“

In Zeiten von Corona sind viele Menschen und Berufsgruppen außergewöhnlich gefordert. Die Stadt Gersthofen wollte Personen danken, die sich in den vergangenen Wochen besonders einbrachten und lud Mitarbeiter der Gersthofer Seniorenheime, Ehrenamtliche des Bayerischen Roten Kreuz sowie Mitarbeiter der Verwaltung und des staatlichen Gesundheitsamts im Landratsamt Augsburg zu einer exklusiven Autokinovorstellung mit der bayerischen Komödie „Leberkäsjunkie“ ein.

cropped-1591163233-autokino-in-gersthofen_stadt-gersthofen-ladt-corona--helfer-ein
Bild: Stadt Gersthofen
Erster Bürgermeister Michael Wörle sagt dazu „Die vergangenen Wochen und Monate haben gezeigt, dass unsere Gesellschaft zusammenwachsen und überdurchschnittliches leisten kann. Corona bedeutete viel Verzicht, aber an vielen Stellen auch einen enormen Arbeitsaufwand. Gestemmt werden konnte dies nur durch das bedingungslose Engagement in den verschiedensten Bereichen und wir wollten dafür deutlich „Danke“ sagen. Darum versendeten wir insgesamt 300 Einladungen zu einer Autokinovorstellung am 1. Juni und freuen uns sehr, dass so viele Gäste dieser Einladung folgten. Natürlich kann ein Autokinoticket nicht den gesamten Einsatz der vergangenen Wochen aufwiegen – aber es ist ein Signal aus der Stadtverwaltung, dass wir an all die denken, die sich für andere einsetzen. Und das kann man nicht oft genug betonen!“
 
Wer selbst auch noch das Autokino besuchen möchte, kann dies vorerst bis zum 25. Juni 2020 tun. Interessenten sollten ihren Ticketkauf rechtzeitig planen, die ersten Veranstaltungen sind bereits ausverkauft. Das Programm und alle weitere Informationen gibt’s unter www.autokinogersthofen.de.