"Süßes oder Saures!" Halloween in Corona-Zeiten

Dieses Jahr lieber daheim gruseln

Am 31. Oktober ist es wieder soweit: Halloween steht vor der Tür - die Kinder in diesem Jahr wohl eher nicht. Gerade für die Kleinen ist das herbstliche Gruselfest ein absolutes Highlight und das Verkleiden sowie Schminken schon längst Tradition. Kommenden Samstag wird aufgrund der Corona-Pandemie jedoch einiges anders ablaufen: Partys sind hinsichtlich der weiterhin ansteigenden Infektionszahlen derzeit nicht möglich, auch auf das Sammeln von Süßigkeiten in der Nachbarschaft sollte dringend verzichtet werden.

cropped-1604006076-97791159-9432-4258-9609-2ba513b35fe5
Bild: TRENDYone

Dennoch gibt es einige Alternativprogramme, die für einen rundum gelungenen Abend sorgen.

Halloween-Party 2.0

Die Halloween-Feier mit Freunden muss leider auf das nächste Jahr verschoben werden, trotzdem gibt es einen Ersatz: Denn was spricht gegen eine Party via Skype, FaceTime und Co.? In Echtzeit kann hier gefeiert werden, für die Halloween-Bowle sowie für schaurige Leckereien sorgt jeder selbst. Und sind wir doch mal ehrlich: Jeder, der schonmal eine Party vorbereitet hat, weiß wie viel Aufwand dahinter steckt...

Das passende Make-up für die Digital-Party

Auch die Verkleidung muss somit nicht im Schrank liegen bleiben und der Pinsel darf für den passenden Look geschwungen werden. Besonders beliebt ist das Make-up rund um die mexikanische Totenmaske und ebenso die gruselige Horror-Puppe. Damit am Halloween-Abend nichts schief geht, haben wir die passende Schritt-für-Schritt Anleitung zu beiden Looks:

Mexikanische Totenmaske / Glamour Skeleton

Für den Look werden folgende Utensilien benötigt: dreißig 

- schwarzer Kajal
- Highlighter
- Theaterfarbe: schwarz und weiß
- Make-up Schwämmchen

Für das "Glamour Skeleton" kommen folgende Utensilien hinzu:

- Glitzersteinchen
- bunte Theaterfarbe

Hier geht’s zu unserem Video: 



Horror-Puppe

Für den Look werden folgende Utensilien benötigt:

- Foundation
- Concealer
- Setting-Powder
- schwarzer Kajal
- weiße Theaterfarbe
- schwarzer Lidschatten (für die Smokey Eyes)
- falsche Wimpern
- brauner Augenbrauenstift
- roter Lippenstift
- Make-up Schwämmchen oder Pinsel

Zu Beginn eine helle Foundation gleichmäßig auf dem Gesicht verteilen und anschließend mit einem Pinsel oder Schwämmchen verblenden. Nach Belieben kann noch eine weitere Schicht aufgetragen werden, so wirkt der Look noch dramatischer. Jetzt die Augenbrauen mit einem Concealer abdecken. Der schwarze Kajal wird verwendet, um dünngebogene Puppen-Augenbrauen aufzuzeichnen. Mit einem Pinsel nun Setting-Powder auf dem gesamten Gesicht verteilen. Um die Augen größer wirken zu lassen, wird im Anschluss weiße Theaterfarbe auf der Wasserlinie aufgetragen und auch unterhalb der Augen in Form eines Halbkreises aufgemalt. Die Halbkreise mit einer schwarzen Linie umrunden und leicht verwischen. Die Augen im Smokey Eyes Look schminken und falsche Wimpern auf der unteren schwarzen Linie sowie auf dem Augenlid aufkleben. Damit der Look noch “künstlicher” aussieht, können beispielsweise Kontaktlinsen verwendet werden. Für die Wangen wird ein roter Lippenstift mit dem Fingern abgetupft und in Form eines Kreises leicht verblendet. Diesen zuletzt auch auf den Lippen aufgetragen und mit einem schwarzen Kajal zwei Linien von den Mundwinkeln bis zum Kinn herunterziehen.

Schon ist die Horror-Puppe fertig!

 

Das könnte Sie auch interessieren

Lecker Gruseln