Lecker Gruseln

Rezepte für die Halloween-Zeit

Schon längst zählt Halloween zu den liebgewonnenen Zeiten im Kalender – auch hierzulande. Auch wenn die Feierlichkeiten eigentlich amerikanische sind, schwappte der Trend vor einigen Jahren mehr und mehr zu uns und auch wir dürfen an der schaurig schönen Zeit teilhaben. Land auf Land ab kann man sich kaum entscheiden, zu welcher Halloweenparty ist diesmal gehen soll. Doch wir haben da eine Idee: Warum nicht gleich selbst eine veranstalten? Wir hätten da schon mal die passenden Rezepte.

cropped-1571672290-pizza-gesichter
Bild: stock.adobe.com
5dadd131408e4-schaurige-obst-snacks

Mumien im Blätterteigmantel

Du magst Würstchen? Und Blätterteig? Und wenn dich die Kombination aus beidem ansieht? Okay, das klingt wirklich schräg. Aber an Halloween ist alles erlaubt. Du benötigst:

- 6 Wiener Würstchen
- 1 Packung fertigen Blätterteig
- Lebensmittelfarbe in kleinen Tuben

Die Wiener Würstchen halbieren, Backofen auf 180 Grad vorheizen. Blätterteig der langen Seite nach in ca. 0,5 cm dicke Streifen schneiden. Jeden Streifen um eines der 12 Würstchenstücke schlingen, so dass die Optik von Stoffwickelung, wie bei einer echten Mumie, entsteht. Im oberen Drittel eine Bahn freilassen, hier werden später die Augen angebracht. Die fertig gewickelten Würstchen auf ein Backblech mit Backpapier legen und nach Packungsangabe im Ofen backen (ca. 15-20 Minuten). Herausnehmen und abkühlen lassen. Mit der Lebensmittelfarbe in Tuben erst weiße Flecken auf die noch freie Stelle tupfen, kurz antrocknen lassen. Danach mit schwarz die Pupille aufsetzen. Dazu Ketchup servieren.

Kürbissuppe im Spiderstil

Du liebst Kürbissuppe? Sie gehört zum Herbst einfach dazu, und mit einem kleinen Kniff wird sie ruckzuck schaurig. Deine Zutatenliste:

- 1 kleiner Hokkaidokürbis
- 1 große Zwiebel
- 1 Zehe Knoblauch
- 1 große Karotte und 1 Lauch
- 2 EL Sojasauce
- 1 kleines Stück Ingwer
- Salz, Pfeffer
- 1 Becher Rama finesse

Kürbis halbieren und Kerne sowie innere Fasern entfernen, die äußere Haut des Kürbis mit einem Schäler entfernen. Kleine Stücke schneiden. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und alles fein würfeln. Karotte und Lauch putzen und in feine Scheiben schneiden. Alles zusammen in einem großen Topf mit etwas Rapsöl anschwitzen, danach mit 250 ml Wasser aufgießen. Langsam alles vor sich hinköcheln lassen, bis es weich ist. Danach mit einem Pürierstab pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Suppe in Tellern anrichten und jetzt ein ruhiges Händchen bewahren. Mit Rama finesse vorsichtig das Muster eines Spinnennetzes auf die Suppe gießen. Als Highlight eventuell noch eine Plastikspinne an den Tellerrand legen. 

Draculas Bowle

Zu jeder Party gehören Drinks, und zu einem Halloweenfest erst recht. Ob du diese Bowle mit oder ohne Alkohol zubereitest ist deine Entscheidung. Doch in deinen Einkaufskorb müssen in jedem Falle:

- 2 Orangen
- 1 Liter schwarzer Johannisbeersaft
- 250 ml Blutorangensaft
- 250 ml Orangensaft
- Optional: 1 Flasche Sekt
- Zucker
- Zitronensaft
- 1 Einweghandschuh

Am Vortag bereits den Handschuh mit Wasser und Orangensaft füllen, fest zubinden und in den Gefrierschrank legen. Tool wird für die Optik benötigt. Am Tag der Party alle Flüssigkeiten in einen Bowletopf gießen, die Orangen in Scheiben schneiden. Zucker und Zitronensaft je nach Gusto hinzugeben, ebenso den Sekt. Nun den Eishandschuh aus dem Gefrierschrank zugeben, er spitzelt nun wie eine Hand aus der Bowle.

Mini-Pizza mit Gespenstern

Pizza geht immer – da sind sich jung und alt einig. Darum darf sie auch zu Halloween nicht fehlen, doch mit einem ganz besonderen Gruseltopping. Halte bereit:

- 1 Rolle fertigen Pizzateig mit Tomentauce
- 20 Scheiben Salami (wenns vegetarisch sein soll, Salami weglassen)
- Gouda in Scheiben
- Leinsamen

Den Pizzateig aus der Verpackung ausrollen, Backofen nach Packungsangabe vorheizen. Aus dem Teig Kreise ausstechen, nimm dafür einfach eine Tasse oder ein Glas. Einzelne Stücke mit der Tomatensauce bestreichen, Scheibe Salami darauf geben (für Vegetarier ohne Wurst belassen). Aus dem Scheibengouda mit einem scharfen Messer Gespensterumrisse ausschneiden. Auf die einzelnen Minipizzen geben. In den Backofen und ca. 15-20 Minuten backen. Zum Schluss auf den Käse zwei Leinsamen für die Augen legen.