Thomas Gehring, Grüne, fordert 4-spurigen Ausbau der S4

«Das Allgäu wird abgehängt»

Entäuscht zeigt sich aktuell der Allgäuer Grünenpolitiker, Landtagsabgeordnete und II. Vizepräsident des Bayerischen Landtags Thomas Gehring über die Entscheidung des Bayerischen Ministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr zum Nicht-Ausbau der S4-West in München. Dadurch befürchtet der Verkehrsexperte der Grünen ein „Abhängen" des Allgäus an den Schienenverkehr in ganz Südbayern. In einem Brief an die zuständige Staatsministerin Kerstin Schreyer macht sich der Grünen Politiker nun Luft. Nachfolgend sein Brief an die Staatsministerin im Wortlaut:

cropped-1626781482-db117777
Ohne des Ausbau der S4 in München wird das Allgäu bahntechnisch abgehängt, befürchtet Grünenpolitiker Thomas Gehring, MdL.Bild: Deutsche Bahn AG
60f6b864ee2df-gehring
Sehr geehrte Frau Staatsministerin Schreyer,

ohne 4. Gleis beim Ausbau der S4 West – bleibt das Allgäu auf lange Sicht abgehängt. Daher bitte ich Sie dringend, Ihre Entscheidung allenfalls eine Option für ein viertes Gleis offenzuhalten zu überdenken und sich auf Bundesebene für den sofortigen Ausbau der Bahnstrecke München-Pasing-Eichenau mit vier statt der bisher geplanten drei Gleise einzusetzen. Wenn das vierte Gleis nicht sofort mitgebaut wird, wird sich die Situation für Pendler*innen aus Kaufbeuren, Kempten und dem Ostallgäu nach München sowie für Tagesausflügler und Touristen im gesamten Allgäu auf Jahrzehnte noch weiter verschlechtern.

Für das Allgäu würde dies bedeuten, dass bis in das Jahr 2045/2050 neben der ohnehin nur noch zweistündlichen Direktverbindung keine Entlastungsfahrten mehr für den Tagestourismus ins Oberallgäu und nach Füssen und auch sonst keine einzige zusätzliche Fahrt nach München geben werde.

Zudem hat die Schweiz bereits zur Inbetriebnahme des aktuell geplanten Ausbaus einen Stundentakt auf der Relation Zürich – München fest eingeplant – ohne ein 4. Gleis ist das unmöglich.

Ohne einen echten Attraktivitätsschub der Schiene, wozu auch der viergleisige Ausbau der S4 West gehört, ist ein Scheitern der Verkehrswende in der Region Allgäu vorprogrammiert.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Gehring