Deutscher eFootball-Einzelmeister 2020 des FC Augsburg im Interview

Wenn aus Leidenschaft Erfolg wird

Schon sehr früh entdeckte Yannic Bederke seine Leidenschaft für FIFA. Der 19-Jährige bestritt das Turnier mit dem FC Augsburg und erzielte dabei großen Erfolg: Als deutscher eFootball-Einzelmeister 2020 ging Yannic nämlich aus dem diesjährigen Finale hervor. Aber nicht nur auf virtueller Basis ist Fußball eines seiner größten Hobbys – Auch im echten Leben leitet und trainiert Yannic eine Fußballmannschaft.

cropped-1595921010-bederke_meisterschale-03
Bild: FC Augsburg
TRENDYone: Seit wann spielst Du FIFA und seit wann betreibst Du dein Hobby als offiziellen E-Sport?
FIFA spielte ich bereits als kleines Kind, also schon sehr lange. Es ist schwer zu sagen, wann ich genau damit angefangen habe, aber meine Begeisterung für FIFA wuchs ab 2013 stetig. Im Bereich E-Sport war diese Saison die zweite, bei der ich für den FC Augsburg angetreten bin. 

Wie kommt Dein Name „Yannic0109“ zustande?
Das ist ganz einfach! „Yannic“ ist mein Vorname und „0109“ steht für den 1. September, mein Geburtsdatum. 

Wie kam es dazu, dass Du für den FCA antrittst und was bedeutet Dir der Verein?
Seit ich 15 Jahre alt bin, fiebere ich bereits als Mitglied mit dem FCA mit. Schon als kleines Kind war ich ein absoluter Fan und bin aus diesem Grund von Anfang an ins Stadion gegangen. Da wurde dann immer kräftig angefeuert. Mir ist es ein sehr großes Anliegen jedes Spiel, soweit es mir möglich ist, live zu verfolgen. Leider  ist ein Stadionbesuch aufgrund von Corona momentan nicht möglich, das vermisse ich sehr. Durch meine Mitgliedschaft bahnte sich dann schlussendlich der erste Kontakt mit dem FCA an:  Vor der ersten Saison der VBL Club Championship kam der Verein auf mich zu und fragte, ob ich Lust hätte daran teilzunehmen und für den FC Augsburg anzutreten.

Wirst Du auch in der nächsten Saison 2020/21 wieder für den FCA kicken? 
Der FCA ist definitiv mein Herzensverein. Zudem bin ich unglaublich dankbar für die Chance, die ich über die letzten zwei Jahre bei diesem Verein bekommen habe. Wie es nun weitergeht, wird sich zeigen.

Wann beginnt die neue Saison?
Normalerweise sollte die Saison, nachdem FIFA 21 kommenden Oktober herauskommt, im November oder im Dezember anfangen.

Welches waren die größten Herausforderungen der Virtual Bundesliga?
Eine der größten Herausforderungen war die knapp bemessene Zeit, die ich zur Verfügung hatte. Da ich nebenbei eine Ausbildung absolviere, war es einfach schwer, am Abend noch ausreichend fit zu sein. Meistens hatte ich um 18 Uhr Feierabend, die Spiele begannen dann schon um 19 Uhr. Das war definitiv anstrengend. Ansonsten war natürlich vor allem das Finale, wirklich kräftezehrend. Trotzdem hatte ich immer viel Freude dabei, es handelt sich ja schließlich um eine meiner größten Leidenschaften. Wenn mir das Ganze keinen Spaß machen würde, hätte ich nach einem stressigen Arbeitsalltag sicherlich nicht genügend Lust aufbringen können.

Wie viel Zeit investierst Du in dieses Hobby und bekommst Du dafür auch Geld?
Unter der Woche investiere ich für mein Hobby ungefähr zwei Stunden, am Wochenende bleibt meistens mehr Zeit dafür – da können es dann schon mal mehrere Stunden werden. Beim FC Augsburg bekommen wir die Reisekosten erstattet. Ich spiele für den FCA, weil es mein Lieblingsverein ist. Wenn ich jedoch Turniere gewinne, wie jetzt die Deutsche Meisterschaft, dann kann ich damit meine Kasse aufbessern. 

Hättest Du jemals gedacht der beste FIFA Spieler Deutschlands zu werden?
Nein, auf gar keinen Fall. Auch letztes Jahr, als ich den zweiten Platz auf der Xbox erlangen konnte, hätte ich niemals damit gerechnet, diesen Erfolg noch steigern zu können. Dass es dieses Jahr für Platz eins gereicht hat, hätte ich vorher nicht gedacht.




Was bedeutet es Dir, bester FIFA Spieler von ganz Deutschland geworden zu sein? 

FIFA war damals und ist auch immer noch mein Lieblingsspiel auf der Spielekonsole. Ich habe aus Spaß angefangen. Jetzt sagen zu können, dass ich darin der Beste in ganz Deutschland bin, ist ein unbeschreiblich tolles Gefühl. Zusätzlich ist es für mich eine unglaublich große Ehre, für den Verein spielen zu dürfen, den ich am liebsten mag. Das alles macht es für mich so besonders.

Was unterscheidet Deine Spielweise von der deines Final Gegners „Deto“?

Ich glaube, dass wir im Finale eine sehr ähnliche Spielweise hatten. Unser  beider Ziel war es, den Ball möglichst lange zu halten. Deswegen sind während des Spieles relativ wenige Tore gefallen. Ein kleiner Unterschied lag vielleicht darin, dass ich noch ein bisschen mehr Ballbesitzfußball gespielt habe. Das war aber auch schon der einzige Gegensatz.

Wie intensiv bereitest Du Dich auf die Bundesliga-Spiele vor? 

Die Vorbereitung ist sehr wichtig. Man sollte sich mit jedem einzelnen Gegner beschäftigen. Wichtig zu wissen ist nämlich zum einen, welche Taktik er spielen wird, zum anderen aber auch wie er sich bei Rückständen oder Führungen verhält.

Spielst du Fußball auch im Real Life?

Ja, aktuell spiele ich oft und gerne aktiv Fußball im Verein und trainiere nebenbei eine Mädchenmannschaft. Nicht nur an der Konsole bereitet mir das Spielen viel Freude, sondern auch im echten Leben ist Fußball eines meiner Hobbys. 

Wie haben sich die FIFA Spiele im Laufe der Jahre verändert?

Im Vergleich zu den jeweiligen Vorgängern haben die unterschiedlichen FIFA Spiele eigentlich sehr wenig gemeinsam. Auch dieses FIFA unterscheidet sich vom Letzten erheblich: Bei FIFA19 musste man offensiv spielen, es sind viele Tore gefallen. Die aktuelle Version zeichnet sich durch eher wenige Tore aus, gespielt wird defensiv. Jedes Jahr kann einen somit etwas ganz anderes erwarten.

Welche Neuerungen würdest Du Dir von EA Sports bei FIFA wünschen?

Ich würde mir noch einen Modus wünschen, der es ermöglicht, sich auch bei internationalen Turnieren qualifizieren zu können. Dieser sollte auf Chancengleichheit basieren. Momentan gibt es leider nur einen Modus, für den man zahlen muss, um bessere Spieler zu bekommen. Gegenüber Hobby-Spielern oder zum Beispiel Schülern ohne geregeltes Einkommen finde ich es einfach nicht fair, wenn sich Personen mit hohen Investitionen viel bessere Teams  zusammenstellen können.

Gibt es vor den einzelnen Spielen etwas, was Dir Glück bringt?

Normalerweise habe ich meinen Glücksbringer bei jedem Spiel dabei. Das ist ein Einhorn, das mir meine Mutter zu Weihnachten geschenkt hat. Zusätzlich höre ich immer Musik, um abzuschalten und um mich dann vollständig auf das Spiel konzentrieren zu können.