„Aladin und die Wunderlampe“ endet als großer Erfolg! Theater in Kempten verzeichnet trotz Corona-Auflagen

Märchensommer Allgäu

Fantasievolle Kostüme, mitreißende Musik, interaktives Märchentheater für die ganze Familie – das ist der Märchensommer Allgäu! Nach begeisternden Vorstellungen im Juli folgten neun weitere Termine im August – glücklicherweise konnten diese Termine alle auf der Burghalde stattfinden. Theaterdirektorin Silvia Armbruster verlegte umsichtig und vorausschauend die Dernière auf die Mittagszeit – so konnte „Aladin“ trotz der unsicheren Wetterlage am vergangenen Sonntag ein letztes Mal open Air über die Bühne gehen.

cropped-1629985227-aladin-gruppe-mit-wachen_9326-2k-c-birgitta-weizenegger
Bild: Brigitta Weizenegger
Aufgrund der Corona-Bestimmungen durfte das Publikum auch auf der Freilichtbühne nur mit Abstand und in jeder zweiten Reihe platziert werden. Daher waren viele Vorstellungen selbst auf der großen Fläche der Burghalde schnell ausverkauft. Über 7000 große und kleine Zuschauer:innen verfolgten in 16 Vorstellungen das aufregende Abenteuer um Aladin und seine Freundin Susu, die mithilfe des sympathischen Teppichs, des zauberhaften Dschinns und der Wunderlampe die ebenso schöne wie mutige Prinzessin Yasemin aus den Fängen des bösen Karkan befreiten. Dabei konnten sie sich auf die Unterstützung des begeisterten Publikums verlassen. So wurde auch der Märchensommer Allgäu 2021 zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Generationen!
 
Schon jetzt steht fest: Der Märchensommer verzaubert weiterhin Kempten und das ganze Allgäu! Im Sommer 2022 heißt es Bühne frei für „Peter Pan und Tinkerbell“. Voraussichtlich werden bereits im Herbst Tickets erhältlich sein. Alle aktuellen Infos unter www.theaterinkempten.de