Andreas Haltmayr ist neues stellvertretendes Vorstandsmitglied der Stadtsparkasse Augsburg

Eine Neuregelung im obersten Führungskreis

Nach dem Wechsel von Wolfgang Tinzmann vom stellvertretenden Vor- standsmitglied in den Vorstand der Stadtsparkasse Augsburg wurde eine Neuregelung im obersten Führungskreis notwendig: Andreas Haltmayr wurde zum stellvertretenden Vorstandsmitglied bestellt.

cropped-1597058836-image004
Bild: Stadtsparkasse Augsburg
Der Verwaltungsrat der Stadtsparkasse berief Haltmayr zum 1. August 2020, mit Zustimmung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und der Deutschen Bundesbank, in diese Funktion. Gleichzeitig übernahm der 41-Jährige als Bereichsdirektor Sparkasse.direkt die Verantwortung für den medialen Vertrieb Service.direkt, Beratung.direkt und Business.direkt.

Andreas Haltmayr ist ein ausgewiesener Experte des Sparkassengeschäfts; er vertritt die Vorstandsmannschaft um Rolf Settelmeier, Cornelia Kollmer und Wolfgang Tinzmann im Verhinderungsfall. Haltmayr ist verheiratet, hat zwei Kinder und absolvierte bereits seine Ausbildung bei der Stadtsparkasse. Der gebürtige Aindlinger wurde seit drei Jahren gezielt auf seine neue Aufgabe vorbereitet.

Als "Eigengewächs" der Stadtparkasse war Andreas Haltmayr nach seiner Ausbildung in verschiedenen Bereichen des Kreditinstituts tätig und konnte so einen Überblick über die große Bandbreite des Sparkassengeschäfts gewinnen.

Erst im Privatkundenvertrieb als Berater, dann als Geschäftsstellenleiter, sammelte er parallel Erfahrungen als Trainer und Prüfer an der Sparkassenakademie in Landshut. Nach seinem Studium in Bonn und Wien übernahm der diplomierte Sparkassenbetriebswirt als Marktbereichsleiter und seit 2013 als Regionaldirektor Private Kunden Verantwortung für das Geschäftsfeld Privatkunden und damit alle Geschäftsstellen.

"Dank seiner langjährigen Erfahrung im Kundengeschäft und in Führungspositionen ist Andreas Haltmayr hervorragend qualifiziert dabei mitzuhelfen, die Stadtsparkasse Augsburg strategisch und operativ in eine weiterhin erfolgreiche Zukunft zu führen", ist sich Vorstandsvorsitzender Rolf Settelmeier sicher.