Augsburg wird zur Blue Community

Augsburg schließt sich der Initiative an

Gebietskörperschaften, die sich dieser Initiative anschließen, erkennen an, dass Wasser ein öffentliches Gut ist.

cropped-1540456430-adobestock_189205014
Die Städte München, Berlin und Magdeburg sind bereits der internationalen Initiative „Blue Community“ beigetreten. Gestern hat der Augsburger Stadtrat, auf Antrag der SPD-Fraktion, einstimmig beschlossen, dass Augsburg ebenfalls der „Blue Community“ beitreten soll.

Fraktionsvorsitzende Margarete Heinrich: „Die einstimmige Entscheidung des Stadtrates freut mich sehr, denn mit dieser Entscheidung bekennt sich die Stadt Augsburg klar dazu, dass Wasser als öffentliches Gut geschützt wird.“ Mit diesem Beschluss ist auch garantiert, dass die Wasserdienstleistungen (Trinkwasser- und Abwasserversorgung) in Augsburg in der öffentlichen Hand bleiben und nicht profitorientierten Unternehmen überlassen wird.

Das Augsburger Trinkwasser hat eine sehr hohe Qualität. Hier ist Augsburg mit seinen Stadtwerken und dem Abwasserbetrieb vorbildlich und das muss auch so bleiben, betont Heinrich abschließend.