Augsburger Impfzentrum impft bereits Personen aus der dritten Prioritätsstufe

Stadt appelliert an alle Bürger*innen, sich registrieren zu lassen

Der Impffortschritt in Augsburg geht zügig voran. Bereits seit vergangener Woche abgeschlossen ist die Impfung von registrierten Personen mit hoher Priorität (Stufe 2). Dazu zählen etwa Personen über 70 Jahren, Menschen mit schwersten Vorerkrankungen, enge Kontaktpersonen von schwerstpflegebedürftigen Personen und Schwangeren, Personen, die im Pflegebereich, im Bereich medizinischer Einrichtungen oder des Gesundheitsdienstes tätig sind. Auch Einsatzkräfte und Personen aus den Bereichen Kinderbetreuung, Grund- und Förderschulen zählen dazu.

cropped-1618490434-adobestock_398465924
Bild: adobe.stock/Benedikt

Verwaltung, Justiz und Lebensmitteleinzelhandel

Nach Angaben des Augsburger Impfzentrums werden aktuell bereits Personen mit Priorität 3 (Schutzimpfung mit erhöhter Priorität) geimpft. Darunter fallen unter anderem alle Personen über 60 Jahren, enge Kontaktpersonen von pflegebedürftigen Personen und Personen, die im Lebensmitteleinzelhandel tätig sind. Wahlhelfer zählen ebenso dazu, wie in besonders relevanter Position tätige Personen in Verwaltung, Bundeswehr, Polizei, Zoll, Feuerwehr, Katastrophenschutz, Justiz und Rechtspflege.

Pharma, Ernährung, Energie, Transportwesen

Zur Priorität 3 zählen ebenfalls Personen in besonders relevanter Position, die in Einrichtungen und Unternehmen der so genannten kritischen Infrastruktur tätig sind. Dazu zählen: Apotheken, Pharmawirtschaft, Bestattungswesen, Ernährungswirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Abwasserentsorgung, Abfallwirtschaft, Transport und Verkehrswesen, Informationstechnik und Telekommunikationswesen. Auch Personen, bei denen ein erhöhtes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS- CoV-2 besteht.

Dringender Aufruf zur Impf-Registrierung

Nach Angaben des Augsburger Impfzentrums sind derzeit noch etwas über 12.800 Personen der dritten Priorisierungsstufe auf dem Impfportal BayImCO registriert. Aufgrund des zügigen Impffortgangs ruft die Stadt alle Personen aus Stufe 3 dazu auf – sofern sie noch nicht registriert sind - dieses jetzt nachzuholen. Insbesondere geht der Impf-Appell an Personen, die im Lebensmitteleinzelhandel beschäftigt sind.

Oberbürgermeisterin Eva Weber rät: „Alle in Stufe 3 aufgeführten Personen sollen ihre Daten im Impfportal www.impfzentren.bayern eingeben. Wenn sie dies bereits gemacht haben, können sie ihre Daten auch noch einmal aktualisieren und damit sicherstellen, dass alle Merkmale angegeben sind.“ Diese Merkmale müssen beim Impftermin mit entsprechenden Dokumenten nachgewiesen werden. „Wenn wir weiter ausreichend Impfstoff geliefert bekommen, können wir bald in die Jedermann-Impfung einsteigen. Deshalb bitte ich alle impfwilligen Personen, sich unbedingt jetzt schon zu registrieren, auch wenn diese Gruppe erst nach der Prio 3 Terminangebote erhält. Der Zeitpunkt rückt aber sehr rasch näher“, so OB Eva Weber.

Weit über 65.000 Erst- und Zweitimpfungen

Bis zum Mittwoch, 14. April 2021, 18 Uhr, wurden in Augsburg 71.019 Impfungen gegen das Coronavirus durchgeführt (Erst- und Zweitimpfungen), davon 11.980 durch mobile Teams, 4.248 in Krankenhäusern und 54.791 im Augsburger Impfzentrum. Insgesamt wurden bislang 52.784 Personen in Augsburg geimpft. Davon haben 18.235 bereits die Erst- und Zweitimpfung erhalten. Bis zum Sonntag, 18. April, sind aktuell 6.800 Impfungen geplant.