CINEPLEX Penzing künftig mit noch mehr Sitzkomfort

Renovierungsarbeiten im Kino schreiten voran

Nach der erfolgreichen Verkaufsaktion alter Kinosessel im CINEPLEX Penzing bei der über 1.000 Euro eingenommen und zugunsten der Feuerwehr Penzing und der TAFEL gespendet werden konnten, schreiten nun die Renovierungsarbeiten im Kino zügig voran.

cropped-1620655624-_r5_3402.klein
Bild: Stefan Mayr
„Wir haben insgesamt 810 komplett neue Sitze eingebaut, fast 100 weniger als vorher, wodurch wir unseren Gäste noch mehr Platz für noch mehr Sitzkomfort anbieten können“ erklärt Geschäftsführer Alexander Rusch. In sechs Sälen dürfen sich die Besucher zukünftig über ganz besonders bequeme Sitzplätze freuen. Dort wurde jeweils in Recliner, also individuell verstellbare Liegesitze, und extra breite Kuschelsofas investiert, „ein absoluter Wohlfühlfaktor“ so Rusch.

Aktuell liegt man bei den Arbeiten im Zeitplan, einige Restarbeiten müssen jedoch noch erledigt werden. „Die tolle Nachricht über eine mögliche Kinoöffnung in Bayern ab dem 10. Mai, hat uns zwar positiv überrascht, allerdings werden wir den Termin schon allein aufgrund der noch ausstehenden Abschlussarbeiten in den Sälen, nicht wahrnehmen können.

Mit den aktuellen Auflagen in Bayern, einem kompletten Verzehrverbot im Kino, Maskenpflicht auch am Platz und einer Öffnung nur für Getestete/Geimpfte/Genesene, ist der Betrieb zudem nicht zu stemmen.“ Aber auch aus organisatorischen Gründen und für eine bessere Filmversorgung werde man weiterhin versuchen, einen möglichst einheitlichen, bundesweiten Öffnungstermin zu realisieren, „dazu müssen jedoch erst noch einige Inzidenzen sinken,“ so Rusch weiter.

Bis dahin dürfen die Kinogäste also nicht nur auf tolle neue Film- sondern auch auf die neuen Sitzhighlights gespannt sein.