Coca-Cola gibt es bald auch mit Alkohol

Einführungsstart der neuen Softgetränkvariante

Das erfolgreiche Riesenunternehmen Coca-Cola überrascht mit einer alkoholischen Version des beliebten Koffeingetränks und stellt damit eine 126-jährige Tradition in den Schatten.

cropped-1520953196-adobestock_101002325
Coca-Cola soll es bald auch mit Alkohol geben
Bild: ruangrit19 - stock.adobe.com
Coca-Cola kann man bereits mit Zucker oder ohne kaufen und ist auch mit vielen verschiedenen Geschmacksaromen wie beispielsweise Vanille oder Kirsche äußerst anerkannt bei ihren weltweiten Kunden. Das neue alkoholische Getränk soll ein kohlensäurehaltiges Mischgetränk sein und Wachstumsmöglichkeiten außerhalb des Kerngeschäfts aufzeigen.

Erstmalig in Japan erhältlich

Mit dieser Idee erfindet sich Coca-Cola vollkommen neu und die Japaner sind begeistert. Diese sind bekannt für ihre Experimentierfreudigkeit und haben sich bereits schon über zahlreiche Versionen des revolutionären Getränks wie Coca-Cola Plus gefreut. Als Vorbild gilt das populäre Mixgetränk Chu-hai aus Japan, das Alkopops in Dosen ähnelt.  Coca-Cola hat sich dies zum Ziel genommen auch in diesem Marktbereich Fuß zu fassen. Der Alkoholanteil soll jedoch nur gering sein und als experimenteller Ansatz gesehen werden. Doch dieses Kultgetränk mit alkoholischem Zusatz ist vergleichbar mit dem von Bier oder Alkopops.


Verkaufsstart in Deutschland

Es ist noch nicht bekannt, ob das neue Getränk sowohl auf dem amerikanischen als auch auf dem deutschen Markt verfügbar sein wird. Bisher ist nur der Verkauf in Japan als Testlauf der alkoholischen Coca-Cola geplant.