Corona: Lichtblicke für die Freie Kulturszene in Augsburg

Spendenaktionen und neue Auftrittsmöglichkeiten

„Kultur hält zusammen – halten wir die Kultur zusammen!“ Nach dieser Devise sind die Mitglieder des Orchestervortands der Augsburger Philharmoniker angetreten, um Solidarität gegenüber den freien Kulturinstitutionen zu zeigen. Zusammen mit Schirmherrin Oberbürgermeisterin Eva Weber wurde dazu ein Spendenaufruf ins Leben gerufen.

cropped-1591113372-20_06_02_spendenakti-christian-echl
Bild: Christian Echl
Auf diesem Weg konnten bereits an das Sensemble Theater und die bayerische kammerphilharmonie 10.000 Euro überwiesen werden. Dank der großen Spendenbereitschaft konnten jetzt weitere 20.000 Euro an das Grandhotel Cosmopolis mit seinem interkulturellen Programm sowie an sieben Augsburger Kindertheater verteilt werden. Nach Rücksprache mit dem städtischen Kulturamt zählen dazu die Ensembles Theater Fritz und Freunde, Moussong Theater mit Figuren, Klexs Theater, Faks Theater, Schaubühne Augsburg, Clowness und das Märchenzelt. „Die Scheckübergabe im Kulturhaus abraxas, wo diese Theater ihre Spielstätte haben, war für alle Beteiligten ein berührender Moment“, so Agnes Malich, Vorsitzende des Orchestervorstands der Augsburger Philharmoniker.

Kultur live und mit sicherem Abstand erleben

Doch damit noch nicht genug: Zusammen mit dem Kulturamt der Stadt Augsburg bereitet der Orchestervorstand unter der Bezeichnung „Kultur-vor-dem-Fenster“ eine weitere Solidaritätsaktion für freischaffende Künstlerinnen und Künstler vor. Die Aktion, wie sie etwa auch in Fürth stattfindet, soll wieder Freude durch das direkte Erleben oder Verschenken von Kultur vor Ort bringen und gleichzeitig lokale Künstlerinnen und Künstler unterstützen. Schirmherrin Eva Weber unterstützt auch diese Aktion: „Sie ermöglicht Kulturmomente, die live erlebbar sind und schafft dennoch in einer Krisenzeit eine hoffnungsvolle Atmosphäre in der Stadt“, so die Oberbürgermeisterin.

Auftritte zum Beispiel in Innenhöfen oder am Gartenzaun

Für „Kultur-vor-dem-Fenster“ können freischaffende lokale Künstlerinnen und Künstler für einen Auftritt vor dem eigenen Fenster oder Balkon, in Innenhöfen, im Garten oder am Gartenzaun für Hausgemeinschaften, Familien, Nachbarn und alle Kulturgenießer gebucht und gegen eine finanzielle Beteiligung live mit Abstand erlebt werden. Auch Auftritte in Biergärten und in der Freiluftgastronomie sind nach aktueller Lage möglich. Insbesondere wendet sich das Projekt auch an Sozialeinrichtungen, die ihren Bewohnerinnen und Bewohnern in der aktuellen Situation einen barrierefreien Kunstgenuss ermöglichen wollen. Der Orchestervorstand ruft deshalb zu einer weiteren Spende auf folgendes Konto auf: Kontoinhaber: Philharmonische Gesellschaft Augsburg e.V.; Bankinstitut: Fürst Fugger Privatbank; IBAN: DE 72 7203 0014 3001 8820 46. Auftritte von Stipendiaten der Yehudi Menuhin-Stiftung in Sozialeinrichtungen können von dieser gesondert bezuschusst werden.