Coronavirus: 7-Tage-Inzidenz in der Stadt Augsburg sinkt auf 49,9

Erster Tag unter RKI-Wert von 50

Die Stadt Augsburg meldet 9 neue Covid-19-Fälle mit Meldedatum Dienstag, 25. Mai. Insgesamt hat das Gesundheitsamt bisher 17.802 Infektionen mit dem Coronavirus in Augsburg gemeldet. 16.940 Personen gelten als genesen, 466 sind aktuell infiziert, 396 Personen sind verstorben.

cropped-1622021309-adobestock_333796903
Bild: stock.adobe / Andreas Prott
Insgesamt wurden in Augsburg bisher 3.888 Mutationen bestätigt. Der Anteil der Fälle mit Mutationen an der 7-Tage-Inzidenz lag zuletzt bei bis zu 74,0 Prozent. 

Die 7-Tage-Inzidenz im Stadtgebiet Augsburg liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) aktuell bei 49,9 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Laut den aktuellen Berechnungen des Gesundheitsamtes der Stadt Augsburg liegt die Inzidenz, Stand heute, 8 Uhr, bei 51,5. 

Nach Angaben des RKI ist aufgrund des Feiertags bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass an Feier- und Brückentagen weniger Personen einen Arzt aufsuchen, wodurch auch weniger Proben genommen und weniger Laboruntersuchungen durchgeführt werden. Dies führt dazu, dass weniger Erregernachweise an die zuständigen Gesundheitsämter gemeldet werden. 

Mit dem heutigen RKI-Inzidenzwert liegt die Stadt Augsburg den ersten Tag unter 50. Wird dieser Wert an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten, treten am übernächsten darauf folgenden Tag weitere Lockerungen in Kraft. 

Desinfektion, Maskenpflicht und Alkoholkonsumverbot 

Entsprechend dem Geltungszeitraum der 12. BayIfSMV bis zum 6. Juni, wird auch die Allgemeinverfügung der Stadt Augsburg vom 6. März bis 6. Juni verlängert. Darin werden die Aufstellung für Händedesinfektionsmittelspendern insbesondere in Geschäften angeordnet, sowie die Bereiche für Maskenpflicht und Alkoholkonsumverbot festgelegt. Diese Allgemeinverfügung wurde heute bekannt gegeben.