DFB-Pokal-Viertelfinale: FCA empfängt Leipzig

Schwieriges Los für die Fuggerstädter

Am heutigen Sonntag wurden in der ARD-Sportschau um 18:15 Uhr die Viertelfinalpartien des DFB-Pokals ausgelost – auch Erstligist Augsburg befand sich im Lostopf und bekam einen attraktiven Gegner zugewiesen.

cropped-1549817327-kiel

Bild: kolbert-press
Die Sendung wurde von Alexander Bommes moderiert und fand im Deutschen Fußball-Museum in Dortmund statt. Der Handball-Nationalspieler Fabian Böhm durfte die Losfee spielen, die Frauen-Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg fungierte zudem als Ziehungsleiterin. Nachdem zunächst die Viertelfinalspiele der Damen ausgelost wurden, ging es schließlich an die Ziehung bei den Männern.

Augsburg mit Heimrecht

Der FC Augsburg bekam dabei Ligakonkurrenten RB Leipzig als letzte Mannschaft zugelost – da nur noch Erst- und Zweitligisten im Topf waren, erhielt stets das zuerst gezogene Team das Heimrecht. Daher empfangen die Bayern auch Heidenheim zuhause in der Allianz Arena.

Hier noch einmal alle Viertelfinalpartien im Überblick:

Schalke 04 – Werder Bremen
Bayern München – FC Heidenheim
SC Paderborn – Hamburger SV
FC Augsburg – RB Leipzig

Begegnungen erst Anfang April

Die vier Spiele werden am 2.
Anzeige
und 3. April über die Bühne gehen. Der FC Augsburg hatte sich letzten Mittwoch sehr glücklich mit 1:0 gegen den starken Zweitligisten Holstein Kiel durchsetzen können – Glück können die Fuggerstädter im Duell gegen Leipzig ebenfalls wieder gut gebrauchen. Das Finale des Wettbewerbs findet dann schließlich am 25. Mai im Berliner Olympiastadion statt.