Erste Sportbox in Augsburg am Gaswerk eröffnet

Mehr Aktivität in der Stadt geboten

Auf dem Gelände des Gaswerks in Augsburg wurde heute ein weiteres Experiment gestartet. Mit einer kleinen Gerätebox sind nun neue Möglichkeiten geschaffen, um sich im Freien zu beschäftigen und auszutoben.

cropped-1623324589-img_9999
Bild: TRENDYone
Die Idee ist ganz einfach. Eine neue Box gefüllt mit Trainingsgeräten und Aktivitäten, die im Sommer für mehr Bewegung und sportliche Aktivität der Bürger sorgen sollen. Unter anderem sind unterschiedliche Gewichte, Gummiseile, Springseile, eine Koordinationsleiter und vieles mehr dabei. Um die Box effektiv nutzen zu können, muss man sich eine zugehörige App herunterladen. Mit einem einmaligen Preis von 50 Cent erhält man bereits vollen Zugriff auf alle Angebote der Box. Danach lässt sie sich einfach mit dem Handy entriegeln. Die Box soll als „verlängerter Arm“ dienen, um auch Fitnessstudios, Sportvereinen und einzelnen Sportlergruppen eine Erweiterung ihres Aktivitätsspektrums bieten zu können. Aber auch alleine kann man problemlos mit den Geräten der Box trainieren.

Die Sportbox gehört zu einer weiteren Attraktion, die die Freiflächen des Gaswerks attraktiver gestalten soll, um dort in den kommenden Jahren wieder mehr Menschen begrüßen zu können. Mit dem Biergarten direkt vor der Nase lassen sich dadurch auch prima Familientrips fürs Wochenende planen.

Auch Oberbürgermeisterin Eva Weber betone mit der Box, dass sie den Fokus an neuen Ideen nicht nur auf die Innenstadt Augsburgs beschränken will, sondern auch auf die Schönheit und die Angebote anderer Stadtteile aufmerksam machen möchte. Diese zu erweitern sei ihr sehr wichtig.
 
Alfred Müllner, Geschäftsführer der Stadtwerke Augsburg sprach sich ebenfalls positiv aus gegenüber der neuen Initiative. Er verwies auf die Sportbox, die es bereits in Bonn gibt und bisher sehr gut angenommen wurde. Auch in Augsburg erhofft er sich einen solchen Erfolg und sieht den heutigen Schritt als kleinen Start das Projekt zukünftig weiter zu verbreiten und auszudehnen.