FCA besiegt Heimstetten mit 9:0

Deutlicher Sieg im ersten Testspiel

Für den FC Augsburg ging die Vorbereitung auf die verspätet stattfindende Saison 2020/21 in diesen Tagen los – am heutigen Samstagnachmittag stand mit der Partie gegen den Regionalligisten SV Heimstetten das erste von insgesamt fünf Testspielen auf dem Programm.

cropped-1596900266-1
FCA-Neuzugang Daniel CaligiuriBild: kolbert-press
In seiner Startelf setze Heiko Herrlich unter anderem auf die beiden Neuzugänge Caligiuri und Gikiewicz, beim Gegner Heimstetten steht übrigens auch Mittelfeldspieler Stefan Reuter im Kader – er ist der Sohn des gleichnamigen Geschäftsführers Sport des FC Augsburg.

Das Spiel fand aufgrund der Corona-Einschränken unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, Fans konnten die Partie aber trotzdem verfolgen: Im neuen FCA TV auf der FCA-Webseite war ein Live-Stream der Begegnung zu sehen.

Führungstreffer durch Niederlechner

Bereits nach elf Minuten erzielte Niederlechner die Führung, die durch Vargas (19. Minute) und Caligiuri per Foulelfmeter (24. Minute) ausgebaut wurde – der Debüt-Treffer für den Ex-Schalker. Kurz vor der Pause traf erneut Niederlechner zum 4:0, nachdem er nach einem tollen Solo zunächst vergeben hatte.

Herrlich wechselt munter durch

Nach dem Wechsel wurde beim FCA eifrig durchgetauscht, Tore fielen aber weiterhin. So trafen die beiden Offensivkräfte Finnbogason (48., 57. und 66. Minute) und der zuvor ausgeliehene Gregoritsch (51. und 76. Minute) mehrfach. Allerdings wurde es dann doch nicht mehr zweistellig: Bei wirklich heißen Temperaturen ging das Spiel, das genau am Tag der Vereinsgründung des FC Augsburg stattfand, relativ gemütlich und mit dem 9:0 für den Bundesligisten zu Ende.

So geht es weiter

Der FC Augsburg bestreitet bereits am Mittwoch (12. August) das nächste Testspiel gegen die SpVgg Unterhaching. Drei Tage später (15. August) sind die Fuggerstädter beim 1. FC Nürnberg zu Gast, zudem folgen weitere Partien gegen den Drittliga-Aufsteiger Türkgücü München und den Zweitligisten SSV Jahn Regensburg.