JUFA und KKU nutzen Corona-Zeiten zur Modernisierung

«JUFA Kempten Reloaded»

Knapp 4 Millionen Gäste haben 2019 für ein Rekordjahr im Tourismus im Allgäu gesorgt. Damit liegt das Allgäu an der Spitze im Bayern. Alleine Kempten hat im vergangenen Jahr über 300.000 touristische Nächtigungen gezählt, 40.000 gingen auf das Konto der JUFA. Das war für das JUFA und die KKU, Kemptener Kommunalunternehmen, Grund genug über eine dreiviertel Million Euro in die Hand zu nehmen und das JUVA Familienressort im Kemptener Westen zu modernisieren und die Standards zu heben. Neue Böden, eine moderne, neue Farbgebung, gemütliche Zimmer sowie die technische Anpassung der Seminarräumlichkeiten waren nur einige der durchgeführten Maßnahmen. Ein spezielles Augenmerk wurde bei den Modernisierungsmaßnahmen auf die Akustik gelegt. Spezielle Akustik Panele, neue Fußböden und weitere Schallschutzmaßnahmen sorgen neben viel Komfort auch für angenehme Ruhe.

cropped-1595233238-dsc04171
Das JUFA Kempten nutzte die Zeit des Lockdowns für diverse Modernisierungsmaßnahmen.Bild: Jörg Spielberg
Facelifting

Das JUFA Kempten hat ein komplettes Facelifting bekommen. Dabei wurden sämtliche Zimmer komplett neu gestaltet, ganz besonders gelungen ist der neue Indoorspielbereich. Neue Kletter- und Spielmöglichkeiten aus natürlichen Rohstoffen werden künftig für noch mehr Begeisterung sorgen. Die Neugestaltung der öffentlichen Bereiche rund um das Restaurant und das Café sorgen für Wohlfühlatmosphäre sowohl für Gäste als auch Einheimische. Denn wie alle 60 JUFA Hotels in Europa, ist auch das JUFA Kempten Familienresort offen für alle.

Angebote

Die Gäste des JUFA Kempten kommen zudem in den Genuss einer einzigartigen Peripherie an Freizeitmöglichkeiten. Mit dem angrenzenden Erlebnisbad CamboMare besteht eine Kooperation, so dass der freie Eintritt für die Gäste des JUFA bereits im Übernachtungspaket mit eingepreist ist. Im fußläufigen Bereich befindet sich eine der neuen Kemptener Attraktionen, das DAV Kletterzentrum Swoboda Alpin, ein 3.000 Quadratmeter großes Kletterparadies. Auch für Radtouristen, die Kempten aus allen Himmelsrichtungen über das Radfernwegenetz erreichen, bietet das JUFA eine perfekte Übernachtungsstätte. Das JUFA Kempten ist ein vom ADFC zertifizierter „Bett + Bike Betrieb". Die nahe gelegene Innenstadt Kemptens mit ihren Sehenswürdigkeiten aus der Römerzeit und des Spätbarocks ist über den ÖPNV schnell und unkompliziert zu erreichen. Die Stadt Kempten, benannt als „Metropole des Allgäus", bereitet seinen Gästen sowohl die Möglichkeit städtische Atmosphäre zu schnuppern als gleichzeitig die nahen Naturschönheiten des Allgäus kennenzulernen.

Pressekonferenz

In einer Pressekonfernz stellten die Verantwortlichen nun der Presse die Modernisierungsmaßnahmen des JUFA im einzelnen vor. Vor Ort erschienen der Vorstandsvorsitzende und Erfinder der JUFA Hotels Idee Gerhard Wendl, der Vorstandvorsitzende des KKU Thomas Siedersberger, der Regionalmanager JUFA Hotels Johannes Bernhard, Hoteldirektor Björn Dürr und Kemptens neuer 2. Bürgermeister Klaus Knoll. „Natürlich haben wir uns dieses Geschäftsjahr anders vorgestellt, trotzdem sind wir zuversichtlich, da unsere derzeitige wirtschaftliche Situation besser ist, als erwartet.", so der Erfinder der JUFA Hotels Idee Gerhard Wendl. So betrachtet war der schon seit längerem festgesetzte Zeitpunkt zur Umsetzung der Modernisierungsmaßnahmen auch aus Sicht des KKU Vorsitzenden Thomas Siedersberger „ein Glücksfall". Hatte man sich noch 2019 über 20% mehr Übernachtungen erfreuen können, brachte heuer das Corona-Jahr natürlich Rückschläge bei den Buchungen. Trotzdem ist schon wieder Leben im JUFA Kempten zu spüren, Kinder rennen fröhlich über die Flure und auch in den öffentlichen Bereichen kehrt das normale Leben zurück, Kino und Restaurant werden rege besucht. „Ich denke, wir werden von den zukünftigen Reisetrends profitieren, weg vom 19,- € Billigflug, hin zu kürzeren Aufenthalten in der näheren Umgebung. Kempten mit attraktiver Innenstadt, großem Freizeitangebot und seiner Nähe zu alpinen Naturräumen ist da eine ideale Destination, insbesondere für Familien.", so der JUFA-Vorstandsvorsitzende Gerhard Wendl. Alle Verantwortlichen zeigten sich zuversichtlich im nächsten Jahr das 10-jährige Jubiläum des JUFA Kempten unter schöneren Umständen feiern zu können.