Kultur auf der Straße 2018

Neuauflage des erfolgreichen Festivals in Neu-Ulm

Das Neu-Ulmer Straßenkulturfestival „Kultur auf der Straße“ geht nach der Premiere im August 2017 nächstes Jahr in seine zweite Runde. Vieles soll bei der zweiten Auflage gleich bleiben, jedoch haben sich die Macher bei der Stadtverwaltung auch einige Neuerungen ausgedacht.

cropped-1513859283-kulturaufderstrasse_2017_stadtneuulm-ct6p4478
Am 18. August 2018 werden die Straßen Neu-Ulms wieder mit einem bunten Meer von Musik und Tanz erfüllt.
Bild: © CPN Event / Thomas Melcher
Es kommt nicht oft vor, dass ein neues Kultur-Format auf Anhieb funktioniert. Die Neu-Ulmer „Kultur auf der Straße“ hat im vergangenen August nicht nur die Erwartungen von Verantwortlichen wie Gästen erfüllt, sondern diese sogar noch übertroffen und wie eine Bombe eingeschlagen. Keine Frage also, dass sich die Macher bei der Stadt, allen voran Oberbürgermeister Noerenberg, bereits im Sommer festgelegt und eine Wiederholung für das kommende Jahr angekündigt haben.

Erfolgreiche Erstauflage

Der Termin hierfür steht jetzt auch offiziell fest: Am Samstag, den 18.
Anzeige
August 2018, soll sich die Neu-Ulmer Innenstadt wieder in ein buntes Meer aus Musik, Kunst, Kultur, Theater, Tanz und Kulinarik verwandeln. Damit das gelingt, ist die Stadt ab sofort bis Ende Februar wieder auf der Suche nach Straßenkünstlern und umweltbewussten Streetfoodständen. Die Veranstaltungsorte bleiben im Vergleich zur Premiere dieselben: Neben dem Rathaus- und Petrusplatz werden auch der Heiner-Metzger-Platz und der Johannesplatz sowie die Ludwigstraße wieder bespielt. Zudem soll es wieder einen Publikumspreis geben. Neu hingegen ist der Zeitrahmen: Das Festival beginnt 2018 um 12 Uhr und endet um 21 Uhr.