Lidl's neue 360-Grad-Kampagne soll Kunden zu Influencer machen

Geheimprojekt "Nordpol" wirbt für eigene Eisproduktion

Der Discounter Lidl mischt den Markt nun mit seiner eigene Eisproduktion auf und setzt dabei auf die Macht der Social-Media-Netzwerke.

cropped-1530701993-bildschirmfoto-2018-07-04-um-12.58.55
Eine Erfrischung im Sommer hat jeder gern! Und dann auch noch ganz nebenbei Influencer werden?
Bild: instagram.com/lidlde
Unter dem Codenamen „Nordpol“ verbarg Lidl lange Zeit den Plan, eine Fabrik aufzubauen, um eine eigene Eisproduktion auf den Markt zu bringen. Doch spätestens im Jahr 2017 hatte die Geheimniskrämerei dann ein Ende: Die Eisfabrik wurde in der Nähe von Aachen eröffnet.

Seitdem investierte der Discounter 100 Millionen Euro in die Produktion und brachte über 85 neue Eissorten auf den Markt, doch damit nicht genug. Lidl investiert immer weiter Geld in die neue Eisproduktion und will mit neuen Produkten und besseren Rezepten wettbewerbsfähig bleiben.

Vorallem durch den Start der neuen 360-Grad-Kampagne aber gelingt dies auch: Viel Aufmerksamkeit zieht der Discounter auf sich, da die Lidl-Marke „La Vita Gelatelli“ mit der Zeitschrift „Freundin“ zusammen nun die Werbungsmache anderen überlässt.

Influencer für Lidl?

250 Kunden können das neue Eissortiment nun testen und sollten davon dann möglichst ästhetische und kreative Bilder schießen. Schnell noch mit den Hashtags #lavitagelatelli, #lidlcooldowner, #lidl und #gelatelli versehen, den Content in den Sozialen-Netzwerken hochladen – und so zu Micro-Influencern werden. Die perfekte Werbe-Kampagne ganz nach dem Motto: Eiszeit im Sommer!

Das könnte Sie auch interessieren