Strandurlaub in Plexiglas-Boxen?

Ferien in Zeiten von Corona

Vor allem uns Deutschen ist der jährliche Urlaub heilig – doch aufgrund der Corona-Krise scheint es mehr als fraglich, ob wir diesen Sommer an den Stränden Riminis, Mallorcas und Co. in der Sonne relaxen können. Eine italienische Firma will nun ihre interessante Idee umsetzen: Plexiglasboxen für Strandurlauber!

cropped-1587224447-fausto-cappelli
So würde laut dem Vorschlag ein ganzer Strandbereich aussehen.Bild: Facebook / Fausto Cappelli
Viele zieht es in den heißen Sommermonaten an die Adriaküste der Region Emilia-Romagna, wo auch der beliebte Küstenort Rimini liegt. Dort wurde nun bekannt, dass das Unternehmen namens „NuovaNeon Group 2“ spezielle, etwa 4,5 Quadratmeter große Plexiglasboxen herstellen möchte, die jeweils mit zwei Liegen und einem Schirm ausgestattet sind. Zudem haben die transparenten Barrieren aus Plastik eingebaute Desinfektionsmittel-Spender – hinein gelange man dann durch einen etwa 1,5 Meter breiten Eingang.

Anfragen von Strandbetreibern und Gastronomen

So könnten entsprechende Abstände eingehalten und Hygienevorschriften gewahrt werden – trotzdem herrscht ob der Idee eine gewisse Skepsis vor: Wäre dies überhaupt noch der Strandurlaub, wie die Menschen und vor allem Familien ihn kennen und lieben? Laut Claudio Ferrari, Gründer der Firma, gibt es eine hohe Nachfrage, weil alle sehnsüchtig auf den verdienten Strandurlaub warten und der Tourismus im ohnehin schwer gebeutelten Italien ein wichtiger Wirtschaftsfaktor ist.