Vorfreude auf den Mindelheimer Advent

Weihnachtsmarkt zwischen Pfarrkirche, Kapellen und barocken Häusern

Herausragend unter den schwäbischen Weihnachtsmärkten ist der in das historisch einmalige Ensemble des Mindelheimer Kirchplatzes eingebettete Mindelheimer Weihnachtsmarkt, der dieses Jahr von 6. bis 16. Dezember jeweils donnerstags und freitags von 16 bis 21 Uhr und samstags und sonntags von 13 bis 21 Uhr geöffnet ist.

cropped-1542041406-weihnachtsmarkt-stadt-mindelheim
Bild: Stadt Mindelheim
Lichterglanz aus tausenden kleinen Lichtern sowie die bunte Budenstadt um die hohe Pfarrkirche und die malerischen Kapellen entführen die Besucher in eine nostalgische adventliche Welt mit qualitätsvollen Advents- und Weihnachtsartikeln. Verführerische Düfte vom Bonbonkocher und von gebrannten Mandeln ziehen durch das heimelige barocke Umfeld.  Weihnachtliche Klänge in stilvollen Räumen gehören ebenso zum Rahmenprogramm wie Krippenführungen, Kutschfahrten, Lichtermeditation und Wissenswertes zu weihnachtlichen Bräuchen. Ein nostalgisches Kinderkarussell bezaubert die kleinen Besucher.

Mindelheim gilt als Wiege der schwäbischen Krippenkunst. Hier bauten die Jesuiten vor genau 400 Jahren erstmals ihre große Barockkrippe auf. 80 einen Meter hohe Figuren sind erhalten und werden vom ersten Advent bis zweiten Februar am ursprünglichen Standort in der spätbarocken Jesuitenkirche in einer prächtigen Massenszene präsentiert (täglich von 9 bis 17 Uhr). Weitere Darstellungen des Weihnachtsgeschehens befinden sich in der Stadtpfarrkirche St. Stephan (täglich von 9 bis 17 Uhr), im Heilig-Geist-Spital, Maximilianstraße (ganzjährig) und in der Liebfrauenkapelle, Memminger Straße 9 (Donnerstab bis Sonntag 13 bis 17 Uhr).
Am alten Ort, im ehemaligen Jesuitenkolleg in Mindelheim, entstand nach mehrjähriger Bauzeit das neue Schwäbische Krippenmuseum, bestückt mit einer großen Fülle an einzigartigen Objekten, das im Oktober eröffnet wurde. Kein anderes Museum in Bayern und Schwaben beschäftigt sich so umfassend mit der Krippenthematik.

Dieses Jahr steht außerdem ein besonderes Jubiläum an. Der bedeutende Jugendschriftsteller Christoph von Schmid wurde vor 250 Jahren geboren. Der Text des weltbekannten Liedes „Ihr Kinderlein kommet“ stammt aus seiner Feder während der Kaplanszeit im Mindelheimer Ortsteil Nassenbeuren. In der Vorweihnachtszeit begibt sich Mindelheim auf die Spuren Christoph von Schmids und es finden am Samstag 1. Dezember um 15 Uhr Kirchenführungen mit Kulturamtsleiter Christian Schedler in der Pfarrkirche St. Vitus und in der Maria-Schneekapelle Nassenbeuren statt.