Wettbetrug: Welche Strafen drohen bei Manipulationen?

Sportwetten sind aktuell so sicher wie noch nie

Gezinkte Karten, gekaufte Spieler oder anderweitige Spielmanipulationen sind ein Hauptargument der Kritiker von Glücksspiel und Sportwetten. Das ist natürlich auch eine berechtigte Ansichtsweise, denn wenn der Sport selbst an der Fairness arbeitet, dann sollten es die Sportwetten selbstverständlich auch gleich tun. Gar nicht so einfach, in einem Geschäft, in welchem Millionen von Menschen teilnehmen, welche sogar über den gesamten Globus verteilt sind. Außerdem gab es sogar Skandale auf der höchsten Ebene, wie beispielsweise bei der FIFA, welche mit der Verhaftung mehrerer Funktionäre und Vorstandsmitglieder in der Schweiz für Schlagzeilen sorgte. Aber um die Gemüter zu beruhigen, Sportwetten sind aktuell so sicher wie noch nie und die Anbieter für Sportwetten sorgen sich um die Sicherheit der Kunden und der Wetten selbst gegen Manipulationen.

cropped-1532591894-wettbetrug
Bild: Sergey Nivens - stock.adobe.com

Sportwetten – ein attraktives Geschäft

Der Betrug und die Manipulation wurden in der Vergangenheit zu einem großen Problem für die Sportverbände. Die Medien berichteten umfassend auf allen Kanälen darüber. Auf der anderen Seite steht die Lukrativität des Wettmarktes und der Chance durch Manipulation auf satte Gewinne. Es gibt Meinungen, dass der Wettbetrug mittlerweile sogar aussichtsreicher als der Handel mit illegalen Substanzen ist. Deswegen und weil der Markt von Sportwetten in den letzten Jahren stark an Teilnehmern gewachsen ist wird vermehrt und vor allem intensiver dagegen vorgegangen. 

Was genau ist Betrug und wie läuft dieser ab

Ein Betrug ist nach dem deutschen Strafgesetzbuch ein Tatbestand und zählt zu den Vermögensdelikten. Dabei wird durch eine Täuschung oder Tücke das Vermögen des betroffenen verletzt, geschädigt oder entwendet. In Sachen Sportwetten und Wettbetrug ist das Thema klar definiert. Dabei wird der Betroffene, um einen Einsatz auf eine bestimme Wettoption gebracht, da der Betrüger eventuell mehr über die Wettoption und dessen Ausgang weiß oder gar nicht erst vorsieht, die Wette zu einem normalen Ende zu bringen. Ein guter Vergleich dazu sind die sogenannten Trickbetrüger. Bei Sportwetten wird durch die Manipulation eines Spiels der Betroffene um seinen Einsatz gebracht.

Der Staat macht ernst

Gegen Wettbetrug wird sogar von oberster Instanz gearbeitet. In Form eines neuen Gesetzes des Bundesjustizministers wird die Integrität des Sports noch weiter gewährleistet und die Strafen für einen aufgedeckten Wettbetrug werden härter und weitreichender. Es soll vor allem vor dieser Tat abgeschreckt werden. Denn auch der deutsche Staat hat etwas zu verlieren. Durch Sportwetten und Glücksspiel werden jährlich mehrere hundert Millionen Euro an Steuern eingenommen und Sportwetten dienen bei kriminellen Banden zur Geldwäsche. Auch die Sportverbände, unter anderem die FIFA, haben etwas zu verlieren. Wenn die Seriosität von Sportwetten verloren geht, gibt es folglich auch weniger Teilnehmer und dann verlieren die Sportverbände, der Staat und die Anbieter von Sportwetten gleichermaßen.

Die Sicherheiten der Anbieter

Sportwetten werden heutzutage im Internet abgeschlossen, so wie eigentlich alle anderen Tätigkeiten auch. Für die erste Sicherheitsbarriere sorgt die SSL Verschlüsselung. Diese wird auch bei großen Banken und sogar von der Regierung genutzt, um die Daten und Zahlungsverkehre zu sichern. Auf dieser Basis können Kunden also absolut sorgenfrei ihre Wetten abschließen und sich sicher sein, dass beim Gewinn das Geld wieder zurück auf das Benutzerkonto kommt. Zudem wird auf den Internetseiten groß über die Themen Wetten, Glücksspiel und Betrug informiert. Die Buchmacher stellen viele Quellen bereit, wie man sich schützen kann, auf was zu achten ist sowie über das Unternehmen selbst. Denn in der Regel verdächtig man immer zuerst den Anbieter einer Wette. Deshalb stehen die Buchmacher oft unter Generalverdacht. Damit alle Sorgen und Fragen mehr oder weniger persönlich geklärt werden können, kümmert sich ein deutschsprachiger Kundenservice darum. Dieser beantwortet geduldig und mit Verständnis alle Anliegen sorgfältig.

Die Lizenzen für Sportwetten und Glücksspiel

Sportwetten ist allgemein ein heikles Thema und wird oft noch kritisch beäugelt. Auch deswegen, weil Sportwetten erst seit kurzer Zeit in Deutschland ermöglicht wurden. Dazu kommt eine von der Gesellschaft schlechte Meinung über Sportwetten, deren Teilhaber und die Sicherheit. Die Wahrheit sieht aber zum Glück anders aus. Die großen Anbieter weisen eine gültige Lizenz für Sportwetten und Glücksspiel auf. Die Lizenzen stammen aber nicht aus Deutschland oder aus der Schweiz, sondern aus Malta, Gibraltar oder sogar aus Ländern der Karibik. Der Grund ist, dass es selbst in Deutschland keine genauen Vorschriften gibt und sich die Richtlinien von Land zu Land unterscheiden. In den zuvor erwähnten Ländern ist das anders. In diesen sind Glücksspiel seit längerer Zeit erlaubt, wodurch es klare Gesetze und Vorschriften dazu gibt. Damit wird zum einen die Sicherheit der Kunden gewährleistet und die Unternehmen kennen die gesetzliche Grundlage und können darauf ihre Tätigkeiten ausbauen.

Die Zertifikate und Rezessionen

Das ist die rechtliche Grundlage für die Buchmacher, auf welche die Kunden zählen können. Es gibt aber noch zwei weitere Qualitätsmerkmale. Das sind zum einen die Zertifikate der Prüfstellen. Die können privater als öffentlicher Herkunft sein, als auch national und international agieren. Von deutscher Seite ist das beispielsweise die Lotteriegesellschaft. Über Testergebnisse geben sie Aufschluss darüber, wie sicher die Plattform ist, wie gut das Angebot an Sportarten und Quoten ist und wie kompetent der Kundenservice ist. Auf der anderen Seite stehen die zahlreichen User, welche entweder aktive oder ehemalige Kunden eines Buchmachers sind und ihre Meinung preis geben. Dabei finden sich oft hilfreiche Informationen und die persönlichen Bewertungen helfen bei der Auswahl sowie bei der Evaluierung der Sicherheit eines Anbieters helfen.

Den passenden Buchmacher finden

Wie zuvor erwähnt finden Sportwetten heutzutage online statt. Begibt man sich auf die Suche nach einem passenden Buchmacher kommt ein überwältigendes Angebot am Bildschirm zum Vorschein. Dank Plattformen wie https://www.wettanbietererfahrungen.com/10bet-erfahrungen/ kann das Angebot nach individuellen Kriterien, Rezessionen und Testergebnissen evaluiert werden. Darauf finden sich umfangreiche Informationen zu den einzelnen Anbietern und deren Leistungen. Entscheidend ist natürlich auch das Angebot der Buchmacher an sich, also welche Sportarten angeboten werden sowie welche Wettoptionen und Wettmöglichkeiten, beispielsweise Kombiwetten oder Systemwette, im Repertoire enthalten sind. Des Weiteren ist ein großes Angebot an Informationen über das Thema Sport und Wetten allgemein erhältlich. Damit fällt es Neueinsteigern leichter, sich auf dem Markt zurecht zu finden und von Beginn an erfolgreiche Wetten abzuschließen und es gibt eine Sparte mit Nachrichten, welche die Kunden als auch die Interessenten über die Risiken am Wettmarkt aufklären.