Bayerische Landesvorsitzende der AfD Corinna Miazga besucht Veranstaltung der AfD Kempten-Oberallgäu

«Wieder zurück»

In der heißen Wahlkampfphase vor der Bundestagswahl erreichen die Redaktion von TRENDYone viele Pressemitteillungen der Parteien, die wir für unsere Leser online stellen möchten, insofern in diesen Pressemitteilungen die Inhalte der Parteiprogramme den Lesern verdeutlicht werden und regionaler Bezug zum Allgäu besteht. Für den Inhalt dieser Pressemitteilungen zeichnen die jeweiligen Parteien verantwortlich. Im folgenden eine Pressemitteillung der Afd Kempten-Oberallgäu:

cropped-1631552269-photo_2021-09-13_14-04-44
Freute sich über den Besuch in Kempten, die Bayerische Vorsitzende der AfD Corinna Miazga, MdB (M.). Peter Felser, Mdb, (l.) und Thomas Senftleben, Stadtrat Kempten (r.).Bild: Jane Schulz
Die bayerische Landesvorsitzende der AfD, MdB Corinna Miazga hat eine lange, schwere Erkrankung hinter sich, jetzt ist sie wieder kämpferisch: „Wir sind die Anti-Grünen- Partei, wir stehen für Vernunft. Wir sind die AfD.“ MdB Peter Felser sieht einen krassen Gegensatz im scharfen Gegenwind, der der AfD von offizieller Seite entgegenbläst und den Reaktionen der Bürger an den Infoständen: „Diesen Wind der Wandlung nehmen wir wahr.“
Bei einer voll besetzten Veranstaltung der AfD Oberallgäu-Kempten verwendet sich Felser auch für unsere Eliteeinheiten der Bundeswehr: „Unsere Soldaten sind Patrioten und keine Verfassungsfeinde. Verfassungsfeinde sind die, die illegale Einwanderer nach Deutschland hereinholen!“

Miazga holt aus zum Rundumschlag: „Egal welchen Politikbereich wir anschauen, es ist alles nur noch verrückt. Corona ist in aller Munde und es wird immer verrückter. Jetzt sollen sogar Jugendliche und Kinder geimpft werden. Gestern hat Martin Sichert gesagt – und ich glaube er hat recht – Politiker, die darüber ernstlich nachdenken, obwohl wir keine Indikation dafür haben, begehen wirklich ein Verbrechen an den jungen Menschen, wenn sie ihnen diese Impfung verabreichen würden.“

Der Vorsitzende der AfD Oberallgäu-Kempten, Stadtrat Thomas Senftleben, hat durch die Veranstaltung geführt. „Es war eine gelungene Veranstaltung. Ich habe sehr viel Respekt vor so einer kämpferischen Frau wie Corinna Miazga. In diesem Rahmen konnte ich die Bürgermeisterkandidatin der AfD für Lauben, Tatjana Preuß, vorstellen. Es ist höchste Zeit, dass es auch in den hohen Ämtern der Kommunen endlich wieder eine Alternative gibt.“