Das Auge isst mit: Edible Flowers

Leckerer Blütengenuss

Bei der Überschrift runzeln Sie die Stirn? Zugegeben, das können wir verstehen. Denn zu allererst denkt man doch zwangsläufig an Rosenblüten auf den Spaghetti Bolognese. Aber so plump muss es nicht sein, im Gegenteil. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an leckeren Blüten, die optisch wie auch geschmacklich jede Menge hermachen. Also ran an die Buletten – ähm, Blüten!

cropped-1585737679-adobestock_162151850
Bild: Adobe.Stock/avoferten

Kornblume

Ein wahrer Klassiker – doch nicht nur deswegen sollte sie in unseren Küchen Einzug halten. Schon allein die strahlend blaue Farbe überzeugt, beim Geschmack geht es dafür eher dezent zu. Leicht würzig und manchmal leicht bitter, daher sollte sie nur in Maßen verzehrt werden. Aber dafür ist die Kornblume optisch ein Kracher, also rauf auf den Teller. 

Salbei 

Wir kennen es vor allem als Tee, wohltuend und wärmend. Doch Salbei ist nicht nur als Kraut zu empfehlen, sondern eben auch als Augenschmaus. Nicht nur die Blätter der Pflanze sind zum Verzehr geeignet, sondern auch ihre Blüten. Manchmal sind diese leicht süßlich, manchmal etwas bitterer. Also immer eine kleine Überraschung und das in zartestem lila. 

Ringelblume

Sie ist über Generationen hinweg ein Dauerbrenner, vor allem auch bekannt als Heilkraut in Salben. Sie kommt leuchtend daher und heilt gerne Wunden und Kratzer. Doch gerade auf Salaten machen sich die Blüten der Ringelblume ebenso gut, denn sie sind optisch ein wahrer Blickfang. Geschmacklich kommen sie oft recht neutral daher, manchmal etwas würzig. 


Jasmin

Ein fernöstlicher Touch schwingt mit, wenn man an Jasmin denkt. Gerade als Tee ist die Blüte äußerst beliebt und versprüht zudem auch noch einen süßen, intensiven Duft. In der Küche kann Jasmin frisch oder getrocknet zum Einsatz kommen und ist vor allem für Desserts geeignet. Ein perfekter Begleiter also für den süßen Abschluss eines jeden Menüs. 

Bärlauch

Nein, hier hat sich kein Gewürz versehentlich zu den Blüten verirrt. Auch wenn Bärlauch mit seiner knoblauchigen Note eher in deftigem Umfeld beliebt ist, sind nun gerade die Blüten auf dem Vormarsch. Auch sie sind eher salzig angehaucht, mit leichtem Zwiebeltouch. Gestreut über einen Salat, macht die Bärlauchblüte richtig was her. Beim Sammeln im Wald aber bitte Vorsicht: Maiglöckchen sehen ähnlich aus, sind aber nicht zum Verzehr geeignet! 


Apfel

Richtig gelesen – doch weg vom kugelrunden Lieblingsobst, hin zu den Blüten des prachtvollen Baumes. Sie kommen zierlich daher und erfüllen den Gaumen mit einem blumigen und fruchtigen Aroma. Für Gelees oder Marmeladen sind die Blüten besonders gut geeignet, doch auch als Tee können sie aufgegossen werden. Dabei sehen sie auch noch hübsch aus, ein Gewinner auf ganzer Linie also. 


Lavendel

Hier erzählen wir Ihnen sicher nichts neues, denn Lavendel ist schon allein fürs Auge ein Genuss. Auch die Nase feiert mit, denn der Geruch des Lavendel ist betörend. Als Heilpflanze ist er zudem bekannt und nun setzt er seinen Siegeszug auch noch auf unseren Tellern fort. Die Lavendelblüten sind besonders aromatisch und passen zu herzhaften Gerichten, vor allem Fleisch. Lassen Sie sich am besten beim Gärtner Ihres Vertrauens über die verschiedenen Lavendelsorten beraten, Möglichkeiten gibt es hier viele! 


Kapuzinerkresse

Leuchtendes Orange, schon allein deswegen muss man die Kapuzinerkresse mögen. Und traut man sich dann auch noch reinzubeißen, überzeugt der würzig-scharfe Geschmack. Unser Tipp: einfach ein unkonventionelles Butterbrot schmieren und die Blüten darauflegen. Doch auch im Salat passen diese Blüten perfekt und bringen eine besondere Note in jedes Gericht. 


Löwenzahn

Der Klassiker schlechthin, jeder kennt ihn, jeder liebt ihn. Schon allein wegen der tollen Pustespiele, die man als Kind damit machen konnte. Doch im Erwachsenenalter erobert der Löwenzahn unsere Küchen, doch macht uns auch dort nicht weniger leuchtende Augen. Ob zur Zubereitung einer Suppe oder im Salat, die gelbe Blüte ist für den Verzehr besonders gut geeignet. Sie schmeckt leicht süßlich und wenig herb, ist damit eine tolle Zutat für eine Vielzahl von Gerichten. 


Zucchini

Leider manchmal nur schwer zu bekommen, dafür wenn dann aber eben auch ganz besonders. Die Zucchiniblüte ist fürs Auge ein Kracher und geschmacklich wirklich Highclass. Sie gilt als Delikatesse und macht sich besonders gut zu Fisch und Fleisch. Sprechen Sie Ihrem Gemüsehändler, ob er die Möglichkeit hat, für Sie Zucchiniblüten zu organisieren. Sie werden ihn dafür lieben.