Der neue Audi Q5 55 TFSI e quattro

Das Plug-In Hybrid aus Ingolstadt

Audi setzt seine Elektrifizierungs-Offensive mit Hochdruck fort: Der Audi Q5 55 TFSI e quattro ist der erste Vertreter der neuen Plug-in Modelle von Audi.

cropped-1572964006-a195761_large
Bild: Audi AG
Der sportlich-dynamische Stil passt nicht nur in die Innenstadt, sondern  ist auch für raue Gelände geeignet. Ermöglicht wird dies nämlich durch die großen 18“-Rädern im 5-Arm Turbinendesign. Das Fahrzeug ist elegant, zugleich aber auch kräftig. Ein fast schon gegenteiliges, jedoch harmonisches Zusammenspiel, das sich im Innenbereich fortsetzt.

Der neue Q5 ist serienmäßig recht großzügig gehalten. Zur Standartausstattung gehören LED-Scheinwerfer, Sportsitze, Dreizonen-Klimaautomatik, Komfortschlüssel, 18 Zoll-Räder im 5-Arm Turbinendesign. Außerdem ist ein Fahrerinformationssystem mit Farbdisplay ebenfalls serienmäßig enthalten. Das FIS wird hier durch das Multifunktionslenkrad bedient, somit muss man als Fahrer die Hände während der Fahrt nicht vom Lenkrad nehmen, was dazu führt, dass die Fahrt sicher bleibt.

Das Antriebskonzept aus Verbrennungs- und Elektromotor lassen ihn die täglichen Strecken größtenteils elektrisch zurücklegen. Die rein elektrische Reichweite beträgt mehr als 40 Kilometer nach WLTP. Das neue Antriebskonzept besteht aus einem 2.0 TFSI, einem Vierzylinder-Turbo-Ottomotor mit 185 kW (252 PS) Leistung und 370 Nm Drehmoment sowie einem Elektromotor.

Schnelles Laden in wenigen Stunden

Zur Serienausstattung gehört das Ladesystem kompakt sowie ein Mode 3 Kabel mit Typ 2 Stecker zur Verwendung an öffentlichen Ladesäulen. Das kompakte Ladesystem umfasst Kabel für Haushalts- und Industriesteckdosen sowie eine Bedieneinheit. Das System verfügt über eine LED-Statusanzeige und zahlreiche Sicherheitsfunktionen wie Temperatur- und Fehlerstromüberwachung.

Lademanagement von der Couch aus

Mit der myAudi App kann der Kunde die Dienste aus dem Portfolio von Audi connect auf seinem Smartphone nutzen, was bei elektrifizierten Modellen besonders praktisch ist. So lassen sich mit der App der Batterie- und Reichweitenstatus abfragen, Ladevorgänge starten, Ladetimer programmieren sowie Einsicht in die Lade- und Verbrauchsstatistik nehmen. Außerdem zeigt der Routenplaner in der App – wie auch die MMI Navigation im Auto – die Ladestationen an.