Hilfe vom Bewerbungsberater: Darauf kommt es bei der Suche wirklich an

Achten Sie auf Rezensionen

Sie fragen sich vielleicht just in diesem Augenblick, ob Sie für „ein paar Profitipps“ Geld ausgeben sollten? Oder ob es wirklich nötig ist, jemand anderen außer Ihrem Partner und Oma Rosie einen Blick in Ihre Bewerbung zu gewähren? Und dann kommt Ihnen noch eine ganz entscheidende Frage in den Sinn: Was genau ist ein Bewerbungsberater eigentlich? Ist ein Berater überhaupt sinnvoll? Wir denken, es wird Zeit, diese Fragen zu klären. Gönnen wir Oma Rosie eine Pause und überlassen die Arbeit einem Profi.

cropped-1595512498-adobestock_264571597
Bild: Adobe Stock / LeslieAnn
Bewerbungsberater bieten eine direkte Unterstützung bei Ihrer Bewerbung. Sie helfen mit fundierten und konkreten Hinweisen Ihre Bewerbung optimal zu gestalten und umzusetzen, um somit Ihre Erfolgschancen zu erhöhen. Denn wir wissen: Es gibt viele Menschen, die hervorragend für einen Job geeignet sind, dies aber nicht zu Papier bringen können. Die Konkurrenz ist groß und bereits beim Material der Bewerbungsmappe fängt der Kampf um den Job an. 

Gemeinsam mit einem Bewerbungsberater können Sie Strategien für Ihre Jobsuche erarbeiten, Ihre Unterlagen auf Hochglanz polieren, Anschreiben verfassen oder Kontakte zu Unternehmen herstellen. Dabei profitieren Sie einerseits vom Wissen und andererseits von Erfahrungen, die der Bewerbungsberater mitbringt. 

Ist ein Bewerbungsberater sinnvoll?

Eine gute Frage und für jeden individuell zu beantworten. Ein Bewerbungsberater kann Ihnen im Jackpot-Szenario dabei helfen, einen neuen Job zu finden und die Jobsuche erfolgreich zu beenden. Freilich ist es nicht für jeden gleichermaßen sinnvoll einen Bewerbungsberater anzuheuern. Eine solche Hilfestellung von außen kann ein vielversprechender Weg sein, sollten Sie selbst nicht mehr weiterwissen, bereits viel investiert haben, aber trotzdem noch keine Zusage erhielten.

Grundsätzlich ist Hilfe von außen vor allem dann sinnvoll, wenn Sie bereits Bewerbungen geschrieben haben, über fertige Unterlagen verfügen und Feedback oder weitere Ratschläge zur Optimierung suchen. Sollten Sie noch am Anfang Ihrer Jobsuche stehen, können Sie sich Ihr wissen auch im Eigenstudium aneignen und zunächst erforschen, wie Ihre Jobsuche auch ohne externe Unterstützung verläuft.

Darauf sollten Sie bei der Suche achten

Wie in jeder Branche gibt es auch unter den Bewerbungsberatern exzellent ausgebildete Exemplare und schwarze Schafe. Wir haben einige Aspekte aufgelistet, um die Spreu vom Weizen zu trennen. Um Ihnen bei der Auswahl zu helfen, haben wir einige Aspekte aufgelistet, auf die Sie achten sollten:

Wie teuer ist ein Bewerbungsberater? 

Der Preis spielt immer eine Rolle, Bewerbungsberater machen dabei keine Ausnahme. Achten Sie jedoch nicht nur auf die Höhe des Preises als Qualitätsmerkmal. Nur weil ein Berater teurer ist als ein anderer bedeutet das nicht, dass er tatsächlich besser geeignet ist. Viele Interessenten lassen sich vom Preis blenden und setzen diesen mit Wertigkeit gleich – ein Fehler. Um den passenden Bewerbungsberater für Sie persönlich zu finden und mit Ihrer Wahl glücklich zu sein, dürfen Sie über den absoluten Preis hinausblicken. 

Welche Erfahrung bringt der Bewerbungsberater mit? 

Im besten Fall hat er selbst im Personalbereich gearbeitet oder kennt sich aus anderen Gründen besonders gut in der Branche aus, auf die sich Ihre Jobsuche konzentriert.

Was sagen ehemalige Klienten? 

Erfahrungsberichte sind eine ausgezeichnete Informationsquelle, wenn Sie einen genaueren Einblick in die Arbeit eines Bewerbungsberaters erhalten wollen. Dies gilt sowohl positiv wie auch negativ. Zwar kann ein Bewerbungsberater niemals eine Garantie für eine erfolgreiche Jobsuche geben, doch geben unzählige positive (oder eben negative) Rückmeldungen ein klares Bild.

Welche Fragen stellt der Bewerbungsberater? 

Ein anerkannter Bewerbungsberater zeichnet sich dadurch aus, dass er auf Ihre individuelle Situation eingeht und keine allgemeinen und vorgefertigten Lösungsvorschläge anbietet. Um auf Sie persönlich abgestimmt vorgehen zu können, benötigt er Informationen von Ihnen. Deshalb sollte ein Bewerbungsberater immer nach Ihrer Situation fragen, um sich ein detailreiches Bild machen zu können.

Wie fühlen Sie sich beim Erstgespräch? 

In der Regel wird vor der Zusammenarbeit ein Erstgespräch geführt, bei dem Fragen und Ziele geklärt werden. Dieses Gespräch hat für Sie noch einen weiteren besonderen Grund: Sie können überprüfen, ob die Chemie zwischen Ihnen stimmt. Ein Christiano Rinaldo nützt keinem etwas, wenn er nicht in die Mannschaft passt. Heißt: Nur, wenn Sie eine gemeinsame Ebene gefunden haben, wird auch die Zusammenarbeit gut funktionieren.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim der Umsetzung Ihrer Ziele. |Text: Stefanie Steinbach

Das könnte Sie auch interessieren