Kinofilm "Grau ist keine Farbe" erhält Unterstützung durch Pat Wind

Die Erkrankung Depression steigt unter Jugendlichen kontinuierlich an

Sänger Pat Wind (DSDS & Take me Out) und Ulrike Ditz, Senatorin des Europäischen Wirtschaftssenat e.V gründeten 2015 gemeinsam das Burnout-Netzwerk in Landsberg am Lech. Sie bieten mit dieser Initiative derzeit bundesweit über 250 Experten und Ansprechpartner in der Burnout- & Stressprävention. Nun sponsern & unterstützen Sie das Münchner Film Projekt „Grau ist keine Farbe“. Ein Kinofilm, der von Münchner Abiturienten produziert wurde und der Depression an deutschen Schulen sowie die Betroffenheit von Jugendlichen thematisiert.

cropped-1554293419-grau-ist-keine-farbe-pressebild-
Bild: Enrico Saller
An deutschen Schulen gibt es Kurse über Verkehrssicherheit, über Alkohol, HIV und Verhütung, es gibt selbst einen Tag der Zahngesundheit, doch über Stresserkrankungen- wie die Depression- gibt es gar keine Aufklärung oder niederschwellige Hilfsangebote. Ganz im Gegenteil: Psychische Krankheiten werden oftmals totgeschwiegen. Und das obwohl die Depression laut Weltgesundheitsorganisation bis 2021 die zweithäufigste psychische Erkrankung auf der ganzen Welt werden soll. Ausgerechnet in Deutschland analysierte das Robert Koch Institut in einer Langzeitstudie die mentale Verfassung Jugendlicher und fand dabei heraus, dass in den letzten Jahren die „Stresserkrankung Depression unter Minderjährigen und jungen Erwachsenen“ kontinuierlich ansteigt. Nebenbei findet über die Hälfte aller Betroffenen keinen Therapieplatz, Lehrer sind überfordert, Sozialpädagogen ausgelastet, Eltern wissen sich nicht zu helfen und Depressive werden weiterhin stigmatisiert. Inzwischen ist der Suizid nach depressiver Erkrankung unter Heranwachsenden die zweithäufigste Todesursache.

Um den Betroffenen eine Stimme zu geben, hat, MovieJam Studios, ein sechsköpfiges Team -mit mehr als 30 Unterstützern- vor über einem Jahr die Recherchearbeiten zur jugendlichen Depression zur Verwirklichung eines sechzigminütigen Dokumentardramas („GRAU IST KEINE FARBE“) begonnen und eine Petition ins Leben gerufen die derzeit von über 2300 Menschen unterstützt und unterzeichnet wurden. www.change.org/p/michael-piazolo-binden-sie-endlich-aufklärung-über-depression-in-den-schulunterricht-ein-herr-piazolo

Hinter MovieJam Studios selbst steckt ein freiwillig engagiertes Jugendteam, das bereits seit über fünf Jahren in großer Konstellation Filmprojekte verwirklicht.

"Für Ulrike Ditz & mich ist es eine absolute Herzensangelegenheit ein Projekt junger engagierter Filmschaffender zu unterstützen, die mit Ihrer Arbeit sozialkritisch gesamtgesellschaftliche Themen veranschaulichen und dadurch wichtige Veränderungsprozesse anstoßen, die die Gesundheit einer Generation betrifft, die unsere Zukunft ist. Wir alle dürfen und können nicht wegschauen wenn so viele Menschen und gerade Jungendliche und Kinder von Depressionen betroffen sind und keinen Ausweg mehr wissen, weil Hilfsangebote fehlen. Ein großes Anliegen des Projekts "Grau ist keine Farbe" ist es zudem Hilfsangebote für die gesellschaftlichen Herausforderungen in das Bildungssystem zu integrieren sodass kein Schüler oder junger Mensch das Gefühl hat mit seinen Sorgen und Ängsten allein da zu stehen", so Pat Wind.

Hier geht es zur Filmvorschau.

Das könnte Sie auch interessieren