Das sagt die Sitzposition über die Partnerschaft aus

Mein rechter, rechter Platz ist frei

Sie liegen mit Ihrem Partner gemütlich auf dem Sofa. Ist ja auch September. Da wird es drinnen langsam wieder kuschliger. Ihr Partner schlurft im Sparmodus zum Kühlschrank, kommt wieder und setzt sich einen guten Meter von Ihnen entfernt auf die Couch. Sie erstarren. Das ist es also - das Aus für Ihre Liebe. Sie haben da nämlich diesen Artikel gelesen. Und Sie wissen, dass Menschen nicht nicht kommunizieren können. Resignierend stehen Sie auf und packen Ihre Sachen. Das war’s. Sie hören Ihren Partner auf dem Sofa lachen und gehen schluchzend zur Tür – Ihren Koffer hinter sich herziehend. Drehen sich nochmal um. Ihr Partner hält ein Kissen fest im Arm. Das hätten Sie sein sollen. Dann fällt die Tür ins Schloss.

cropped-1566814374-adobestock_144862987
Bild: Adobe.Stock
Ein wenig theatralisch? Ein wenig. Experten gehen jedoch davon aus, dass unsere Sitzposition mit unserem Partner auf dem Sofa einiges über unsere Beziehung aussagt. Vielleicht finden Sie sich wieder – eng aneinander gekuschelt? Cool nebeneinander? Oder lieber ganz weit voneinander entfernt? Wir verraten Ihnen, was diese Positionen bedeuten. Aber eins können wir vorab schon sagen: Der Koffer bleibt zu Hause.
Der Sofa- und Teppichspezialist ScS ermittelte in einer in Großbritannien durchgeführten Studie die sieben beliebtesten Sitzpositionen auf dem Sofa mit dem Partner. Über 2000 Paare verrieten in der Befragung, welche Positionen sie im Wohnzimmer zum Entspannen einnehmen. 40 Prozent der Befragten gaben an, dass sie am liebsten gemeinsam mit dem Partner kuschelnd auf der Couch liegen. 60 Prozent hingegen bevorzugten es, dabei ausreichend Platz für sich zu haben – und dementsprechend den Partner auf Abstand zu halten.

Das sagen die verschiedenen Sitzpositionen aus
Getrennte Sofas (37%1): Das getrennte Sitzen auf zwei Sofas tritt laut Experten insbesondere in langjährigen Beziehungen auf und steht nicht automatisch für Probleme in der Partnerschaft. Stattdessen liegt hier näher, dass sich die Partner im Laufe der Jahre aneinander gewöhnt haben.
Obacht: Der Mangel an Nähe kann bedeuten, dass die Partner mit der Zeit ein gewisses Desinteresse aneinander entwickelt haben oder sogar stark getrennte Leben führen. 

Beine auf dem Schoß (20%): Wer die Beine auf denen des Partners ablegt, hat die Kontrolle. So ähnlich, wie beim Ritual des Anschneidens der Hochzeitstorte. Die Person, die die Beine oben hat, fordert zu einem gewissen Grade Aufmerksamkeit und hat die dominante Position inne – nicht nur in diesem Moment, sondern oft in der Partnerschaft überhaupt. Aha-Effekt: Diese Position deutet meist auf eine glückliche Beziehung hin, in der sich beide Partner wohlfühlen.

Nebeneinandersitzen (Anfassen aber nicht kuscheln, 18%): Hier darf entzückt geseufzt werden. Dies ist die Position eines glücklichen und zufriedenen Paares. Auch wenn die Zeit der rosa Seifenblasen und Schmetterlingen vorbei sein mag, so sind doch beide Partner eng miteinander verbunden und bestrebt, den körperlichen Kontakt aufrechtzuerhalten. Paare, die sich so auf dem Sofa niederlassen, haben Vertrauen in ihre Beziehung und vertrauen ihrem Partner. Beide können so gesunden Freiraum genießen, ohne die Intimität zu verlieren.

An gegenüberliegenden Seiten sitzen (16%): Diese Art auf dem Sofa zu flanieren ist eine visuelle Stellvertretung des Beziehungsstatus. Saß das Paar früher eng beieinander, so ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sich die Liebenden voneinander entfernt haben. Übrigens: Zu dieser Position kommt es oft auch nach einem Streit, wenn ein Partner versucht, seine Unzufriedenheit zu unterstreichen. 

Kuscheln in der Ecke (12%): Kuscheln beide Partner in der Ecke des Sofas, dann weist das auf eine starke Nähe hin. Hätten Sie auch geraten? Dann aufgepasst: Diese Position kann ebenfalls ein Machtgefälle zwischen beiden reflektieren. Der Partner, der ausgestreckt in einer Ecke liegt, dominiert den Raum und möglicherweise auch die Partnerschaft. Der andere könnte weniger selbstsicher sein und den Kontakt suchen.

Kuscheln in der Mitte (9%): Hier haben wir es laut Experten mit der liebevollsten Position zu tun. Eine Beziehung voller Gleichberechtigung und wahrer Verbindung – der Hauptfokus des Zusammentreffens auf dem Sofa ist das Zusammensein. Was is‘ des scheen. Diese Position finden wir oft im frühen Stadium einer Beziehung, in dem die Liebe noch einem Feuerwerk gleicht.

Kuscheln in der Ecke mit angewinkelten Beinen (8%): Der Partner, der die Beine anwinkelt, ist gewöhnlich auf der Suche nach Trost und Geborgenheit. Die Person in der Ecke neigt dazu, die stärkere von beiden in der Beziehung zu sein. Der andere sucht mit seiner an sich gezogenen Haltung Sicherheit bei dem starken Part.

Haben Sie sich wiedergefunden? Egal, auf welche Art und Weise sie Ihre Sofakultur pflegen: Wahre Liebe findet sich selbst in der allerkleinsten Sofaritze. Alles Gute! | Text: Stefanie Steinbach