Advertorial

Peek & Cloppenburg präsentiert die Modetrends 2019

Modisch durch den Frühling

Neues Jahr, neue Mode: Nicht immer greift dieses Motto auf den Laufstegen dieser Welt. Und so überrascht auch im Jahr 2019 das eine oder andere Comeback in den Kleiderschränken. Bunte Prints, die schon in den 1960ern die Herzen von Modefreunden eroberten, erhalten ebenso eine neue Chance wie Jutebeutel, Radlerhosen und XXL-Brillen.

cropped-1550763879-bildschirmfoto-2019-02-21-um-16.44.18

Bild: pixabay.com

Markante Muster: Bunt, bunter, 2019?

Es wird fröhlich, es wird bunt... schon im Frühjahr 2019 dominieren herrlich einladende Muster in den prachtvollsten Farben. Allen voran: Das Batik-Muster, das vor allem in den Farben des Regenbogens Aufsehen erregt. Es stand bereits in den 1960ern als Symbol für Frieden, Harmonie, Freiheit und Lebensfreude. Auch 2019 drängen sich die Muster wieder in den Mittelpunkt so manchen Outfits. Ob als kleines Detail oder großflächig auf dem kompletten Oberteil angebracht, der Batik-Trend weiß mit verschiedenen Facetten zu überzeugen.
 
Auch andere Muster dürfen 2019 aber nicht fehlen. Dabei gilt das Motto "Je ausgefallener, desto besser für das aktuelle Modejahr". Tierische Prints, blumige Muster und abstrakte Kreationen in den buntesten Farben sorgen nicht nur auf dem Laufsteg für den einen oder anderen Blick. Sie zeigen sich vorwiegend auf Overalls, Minikleidern oder Jacken. Perfekt kombiniert wird das bunte Outfit durch passende, floral bedruckte Haarbänder oder Jutebeutel mit extra-auffälligen Prints. Denn auch diese liegen schon zu Beginn des Jahres voll im Trend.

Maskuliner Flair auf dem Laufsteg

Was früher Boyfriend-Jeans und Oversize-Shirts waren, sind 2019 ganz klar die Anzüge. Diese halten sich bereits seit dem Vorjahr hartnäckig auf den Laufstegen und in den Kleiderschränken von Fashionistas. Das eigentlich eher Männern zugeschnittene Kleidungsstück weiß heute auch Frauen in komplett einfarbigen oder provokant knalligen Designs zu überzeugen. Ob extragroß oder passgenau auf die Figur zugeschnitten, verschiedene Modelle treffen die unterschiedlichsten Geschmäcker. Als Highlight begeistert ein Ton-in-Ton gehaltener, farblich abgestimmter Gürtel, der lässig über dem Anzug um die Hüfte getragen wird.
 
Wer es etwas weniger markant mag, wird - wie auch schon in den Vorjahren - eher zu dem legeren Overallgreifen. Dieser ist nicht nur laut Peek & Cloppenburg trendy, sondern auch praktisch. Mit wenigen Handgriffen und nur durch ein einziges Kleidungsstück entsteht ein modischer Look, dem nur das eine oder andere Accessoire fehlt. Passend zum Overall gestalten sich auffälliger Statement-Schmuck mit Perlen und Pailletten oder eine lässige Tasche aus angesagten Naturmaterialien. Ein edler Overall mit bewusst naturnaher Stroh-Tasche kann im Handumdrehen zum Vorbild in Sachen Stilbruch werden.

Gemütlichkeit und Komfort im Trend

Dem maskulinen Trend folgend, aber dabei unglaublich gemütlich sind bequeme Radlerhosen. Diese kämpften sich 2018 an die Spitze der Modetrends zurück, konnten aber auch stark polarisieren. Nicht jedem gefällt schließlich der hautenge, kurze Schnitt, den man sonst eigentlich eher bei Radsportlern sieht - daher auch der Name. Doch in Kombination mit einem lässigen Fransen-Oberteil wird daraus im Nu ein festivaltauglicher Look, durch eine romantische Bluse entsteht ein edleres Gesamtbild. Die Hosen sind flexibel kombinierbar und daher ein beliebtes Allroundtalent im Kleiderschrank.
 
Einen Vorteil in Sachen Bequemlichkeit bieten auch die XXL-Sonnenbrillen, die gleich nach dem Trend der minimalistischen Brillen zurückkehrenins Tageslicht. Und das schon im Frühjahr! Denn sie verbergen so manche schlaflose Nacht und die damit verbundenen Augenringe. Auch schützen sie rundum vor der Sonne - das wusste schon Karl Lagerfeld, der mit seinem Markenzeichen Sonnenbrille, Trends setzte.

I-Tüpfelchen für den stimmigen Look

Ein rundum gelungener Look wird durch das eine oder andere Accessoireerzielt. Im Frühjahr 2019 gelten Westen als Must-Have-Accessoire. Die Westen können, je nach Schnitt, sowohl dem maskulinen, als auch dem bunten Trend des Jahres folgen. Aufwändig bestickt, oversized und doch die Taille betonend oder in Knallfarben... die Vielfalt ist nahezu unendlich. Westen lassen sich überdies hervorragend zu den angesagten Radlerhosenoder floral gestalteten Minikleidern kombinieren.

Das könnte Sie auch interessieren