Schallwellen-Tattoo: Die letzten Worte ihrer Oma auf der Haut

Eine ganz besondere Erinnerung an ihre verstorbene Großmutter

Es war ein schwerer Schlag für Sakyrah, als ihre Großmutter im Mai 2015 starb. Denn die 19-Jährige aus Chicago hatte eine sehr enge Verbindung zu ihr. Sie entschloss sich deshalb, eine ganz besondere Erinnerung an ihre Oma auf den Körper stechen zu lassen.

cropped-1515679469-26169067_205295623372360_1574108490974263089_n
Die Geburtstagsgruß-Audiodatei ihrer Oma als Schallwellen-TattooBild: Facebook/sakyrahmorris
Zu ihrem 16. Geburtstag bekam Sakyrah Geburtstagsgrüße via Sprachnachricht von ihrer Oma, nur einen Monat bevor sie starb. Während die Musikerin an einem Song arbeitete, kam sie auf die Idee, sich die letzten Worte ihrer geliebten Großmutter als Schallwellen-Tattoo stechen zu lassen. Indem sie mit der Smartphone-Kamera über das Tattoo fährt, kann sich Sakyrah die Worte ihrer Oma immer als Audio-Datei anhören. Die App des Dienstleister „Skin Motion“ macht dies möglich.



"Sie war immer da. um mich zu unterstützen", sagt sie dem britischen "Telegraph". Auf Twitter zeigt die 19-Jährige mit mehreren Bildern wie innig die Beziehung der beiden war. "Worte können nicht ausdrücken, wie sehr ich sie vermisse", schreibt Sakyrah unter diesem Tweet. "Ihre Stimme wird für immer über meinem Herzen sein."