Tipps und Tricks für´s Homeschooling: Digitale Unterstützung für die Eltern

Lights – camera – action!

Mit dem immer noch anhaltenden Homeschooling, welches von der bayrischen Regierung verordnet wurde, steigt der Druck auf die Eltern ihr Kind durch das Schuljahr zu leiten weiter.

cropped-1612948226-adobestock_177432387
Bild: Adobe Stock / jackfrog
Die Halbjahreszeugnisse sind vorbei und noch immer liegt die Verantwortung des Unterrichtens in den Händen der Eltern. Um die Kleinsten optimal beim Lernen zu unterstützen, haben wir hier einige Tipps und Tricks, die das Homeschooling deutlich erleichtern.

Unterstützung aus dem Internet 
Auf dem amerikanischen Videoportal YouTube werden weltweit rund 500 Stunden Videomaterial hochgeladen - und das wohlbemerkt in jeder Minute! Hier dürfte sich also der ein oder andere Lernkanal für die Kleinsten finden lassen. Der Vorteil: Kindern werden die Lerninhalte mit Lockerheit, Witz und Originalität vermittelt. Förmlich wirkende Lehrer stehen hier nicht im Vordergrund, sondern eher Schüler und Studenten, die ihr Wissen kindgerecht weitergeben möchten.

Für die Kleinsten in der Grundschule bieten sich hier z.B. folgende an: 
  • Schlaufuchs: Spielerische Handarbeit erlernen mit DIY´s aus Papier und Co. 
  • KinderLernTV: Spielerisches Lernen von Farben, Zahlen und Formen
  • Die Sesamstraße: Der Klassiker seit über 40 Jahren. 

Auch für Schüler der weiterführenden Schulen bietet die Plattform zusätzliche Lernangebote für folgende Unterrichtsfächer an: 
  • Schoolseasy: Englisch
  • Simpleclub: Geografie
  • Lehrerschmidt: Mathematik
  • Merkhilfe: Biologie 
  • Musstewissen: Chemie 
Bildungsfernsehen seit Corona
Die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF bietet in der Zeit der Schulschließungen ein erweitertes Sendeprogramm für Kinder und Familien an, in denen Lerninhalte spannend und spielerisch an die Kinder herangetragen werden. Hierfür können in der Mediathek unter „Zu Hause lernen“ die Sendungen, nach Klassen sortiert, angesehen werden. „Wir möchten in dieser Ausnahmesituation eine Unterstützung für den Alltag sein und den Familien mit unserem erweiterten Bildungsangebot zur Seite stehen“, betonte ARD-Vorsitzender Tom Buhrow. 

Der BR bietet, in Kooperation mit dem bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, ein ganz ähnliches Konzept. Auch hier können in der BR Mediathek unter „Schule daheim – online lernen“ zahlreiche Erklärvideos für die unterschiedlichsten Themen gefunden werden. Die Lernformate reichen hier über Mathe und Geografie, bis hin zu Sozialkunde und Geschichte. Der Bildungskanal ARD-alpha sendet hingegen auch im normalen Fernsehprogramm von Montag bis Freitag zwischen 9 und 12 Uhr unterschiedlichste Lernformate für alle Jahrgangsstufen. 

Mit der Kindernachrichtensendung „logo!“ des Senders KIKA, können auch den Kleinsten die aktuellen Geschehnisse in der Welt erklärt und aufgezeigt werden. Die Aktuellen Nachrichten werden in der Sendung, welche täglich um 19:50 Uhr ausgestrahlt wird, so aufbereitet, dass auch Kindern die komplexen Zusammenhänge verstehen können. 

Sonstige bildende Sendungen
Natürlich können auch „klassische“ Kindersendungen wie „Die Sendung mit der Maus“, „Wissen macht Ah!“ oder „Löwenzahn“ für das Homeschooling verwendet werden. Diese haben bereits früher die komplexesten Themen für Kinder einfach und anschaulich erklärt. „Die Sendung mit der Maus“ wird vom WDR täglich um 11:25 Uhr ausgestrahlt. Die erfolgreichste Kindersendung im deutschen Fernsehen wird bereits seit 1971 ausgestrahlt und erfreut seitdem seine Zuschauer, egal ob klein oder groß, mit den „Lach- und Sachgeschichten“. 

Digitale Lerngruppen für Eltern
Da in dieser außergewöhnlichen Situation die Eltern die Rolle des Lehrers übernehmen, sind Probleme vorprogrammiert. In den meisten Fällen sind die Eltern keine studierten Pädagogen, sollen nun aber die Rolle eines solchen einnehmen. Hier bieten sich die „digitale Lerngruppen“ mit anderen Eltern an. Die Organisation solcher Meetings bietet Eltern nicht nur die Möglichkeit, sich über ihren neuen Job als Lehrer auszutauschen, sie helfen außerdem am Ball zu bleiben.