Vortrag zur Antike von Dr. Sebastian Gairhose

„Weggeschwemmt – abgelagert – wiederentdeckt“

Am Donnerstag, 16. September 2021 um 19 Uhr referiert Dr. Sebastian Gairhos in den Kleinen Thermen des APC über römische Gewässerfunde aus Augsburg und ihre Bedeutung für die Siedlungs- und Landschaftsgeschichte von Augusta Vindelicum

cropped-1630592681-gairhos-2015
Bild: Dr. Gairhos ©privat
Aus den Geröllmassen von Lech und Wertach stammen einige der bedeutendsten römischen Funde Augsburgs: Teile von Bronzestandbildern, Grabdenkmäler, Helme, ein Siegesmonument, aber auch Werkzeug, Schmuck, Münzen, sowie die erst jüngst wieder entdeckten Hinterlassenschaften eines augusteischen Stützpunkts. Obwohl sie durch die Flusserosion ihrem historischen Kontext entrissen wurden, lassen sich aus einer Gesamtschau dieser Funde doch überraschende Aussagen zur Landschaftsform und Siedlungstopographie in antiker Zeit gewinnen.
 
Anmeldung bitte bis spätestens Donnerstag, 16. September 2021 um 12 Uhr unter Tel.: 0831 2525-7777 oder per E-Mail: museen@kempten.de.
 
Aufgrund schwankender Inzidenz und kurzfristiger Änderungen der Verordnungen wird gebeten sich immer tagesaktuell auf der Internetseite www.apc-kempten.de zu informieren.
 
Kurzvita Dr. Sebastian Gairhos
-geb. 1971 in Bad Cannstatt
-1990 Abitur in Heubach/Württ.
-1991-1993 Studium der Klassischen Archäologie in Augsburg
-1993-1999 Studium der Provinzialrömischen Archäologie in München, Wien und Reading
-1999 Magister Artium (Das spätrömische Curia– Chur, publ. in Jahrbuch SGUF 83, 2000)
-2004 Promotion (Stadtmauer und Tempelbezirk von Sumelocenna– Rottenburg a. N. publ. als Band 103 der Forschungen und Berichte zur Vor- und Frühgeschichte in Baden-Württemberg 2008). Promotionsstipendium des Freistaats Bayern zur Förderung des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses
-2004-2005 angestellt an der LMU München im Forschungsprojekt Burghöfe
-Seit Ende 2005 bei der Stadtarchäologie der Stadt Augsburg, seit 2009 Leiter der Stadtarchäologie und des 2017 fertiggestellten Archäologischen Zentraldepots. Zuständig für die Bodendenkmalpflege und sämtliche Grabungen im Stadtgebiet Augsburg, für die Archivierung der Grabungsdokumentation und des Fundmaterials.
 
Publikationen:
-Stadtmauer und Tempelbezirk von Sumelocenna– Rottenburg a. N. (Stuttgart 2008)
-Mehrere Publikationen zur Spätantike in der Raetia prima (Chur, Hohenrätien, Siedlungswesen)
-Zahlreiche Publikationen und Vorberichte zu Augsburger Grabungen und Funden
Herausgeber der Augsburger Beiträge zur Archäologie