Henry’s Coffee erklärt: Entkoffeinierter Kaffee und seine Wirkung

So entsteht die „Bohne Ohne“

Ohne Koffein im Kaffee geht morgens gar nichts? Schlecht für alle diejenigen, die den Wachmacher nicht vertragen oder gar allergisch darauf reagieren. Die Alternative für alle, die nicht auf die aromatischen Inhaltsstoffe verzichten möchten, liegt auf der Hand: entkoffeinierter Kaffee. Somit muss niemand auf den Kaffeegenuss, weder morgens noch beim Kaffeekranz, verzichten.

cropped-1553778549-adobestock_77333719

Bild: stock.adobe.com
Zum Beginn des 20. Jahrhunderts war es Ludwig Roselius, Gründer der bekannten Kaffeemarke „Kaffee Hag“, der erstmals Bohnen entkoffeinierte. Und dies hatte auh einen Grund: Roselius hatte den Tod seines Vaters auf den hohen Kaffeekonsum zurückgeführt und nahm sich der Sache an. Doch als wirklich gesundheitsfördernd konnte man die Methode nicht bezeichnen, mit der er 1903 den Bohnen das Koffein entzog. Nachdem sie in Salzwasser aufgequollen waren versetzte er die Kaffeebohnen mit Benzol, einem stark krebserzeugenden Arbeitsstoff, um ihnen das Koffein zu entziehen. Diese Methode kommt heute nicht mehr zum Einsatz.
 
Im Laufe der Jahre entwickelten sich jedoch auch andere, deutlich gesundheitsfreundlichere Verfahren der Entkoffeinierung:

>>Kaffeebohnen, die einen Koffeingehalt von maximal 0,1 Prozent enthalten, gelten übrigens laut Richtwerten der EU als entkoffeiniert.<<
 

Der Schweizer-Wasser-Prozess

 Dieses chemiefreie Verfahren zählt zwar zu den gesundheitsfreundlichsten, ist aber wirtschaftlich aufgrund der benötigten Wassermengen und der Tatsache, dass der verwendete Rohkaffee im Anschluss an den Prozess entsorgt wird, nicht tragbar. Nachdem grüne Kaffeebohnen in heißem Wasser eingelegt wurden, werden diese entsorgt und nur das Wasser weiterverwendet. Dieses wird durch einen Kohleaktivfilter gepresst, um ihm auf diese Weise das Koffein zu entziehen. Im Anschluss werden neue Bohnen in diesem „gereinigten“ Wasser eingelegt. Da das Wasser bereits mit sämtlichen Kaffeebestandteilen versetzt ist, wird den neu eingelegten Bohnen ausschließlich das Koffein entzogen.
 

Lösungsmittel und Kohlenstoffdioxid

Anders als beim Schweizer Wasser Prozess müssen die Kaffeebohnen bei der Entkoffeinierung durch Lösungsmittel zunächst in heißem Wasser quellen bevor sie circa zehn Stunden lang mit Lösungsmitteln behandelt werden, um das Koffein während dieses Prozesses zu entziehen. Hier kommt oft Dichlormethan zum Einsatz, ein ebenfalls nicht ganz ungefährliches Mittel, welches ebenfalls als krebserregend eingestuft wird.
Anzeige
Ein alternatives Lösungsmittel ist Ethylacetat. Dieses kann aus Obst und Gemüse gewonnen werden und hat sich vor allem in der industriellen Herstellung etabliert. 
 
Henry's Coffee nutzt zur Entkoffeinierung ein Verfahren, in dem Kohlenstoffdioxid eingesetzt wird. Dabei werden die Kaffeebohnen bei einem Druck von circa 73 bis 300 bar mit überkritischem CO2 gespült und somit das Koffein innerhalb der sogenannten „fluiden“ Phase aus den Kaffeebohnen gelöst.  Nachdem das Kohlenstoffdioxid verdampft ist bleibt reines Koffein übrig. Das CO2 wird für die Weiterverwendung komprimiert und kondensiert.
 

Gesund oder nicht?

Darüber streitet sich die Menschheit. Kaffee gilt als Wachmacher, doch kann das die entkoffeinierte Variante ebenso? Die Antwort ist ja, denn in den meisten Fällen ist in den entkoffeinierten Bohnen noch ein Restbestand von unter 0,1 Prozent enthalten. Auch dieser Teil kann kurzfristig gegen Müdigkeit wirken, jedoch nur sehr gering. Wer sich mit „Kaffee Ohne“ wach halten will, muss mehrere Tasse konsumieren. Nachhaltig gesünder ist der entkoffeinierte Kaffee nicht, außer er wurde mit Kohlensäure behandelt. Diese Variante entzieht der Bohne nämlich jegliche Säure, die sich beim Konsum von Kaffee bei Menschen oft auf den Magen umschlägt. Wie gesund also die Bohne Ohne ist, hängt zweifelsohne vom Verfahren der Entkoffeinierung ab.
 

Henry’s Coffee bringt Qualität auf den Punkt

Vollaromatischer und sortenreiner Columbia Kaffee sowie Espresso wird bei Henry’s Coffee auch in einer entkoffeinierten Variante angeboten. In Portionsgrößen von 250 bis 1.000 Gramm sind die Spezialitäten im Online-Shop (https://www.henrys.coffee/produkt-kategorie/kaffee/entkoffeinierter-kaffee/)erhältlich. Doch Leidenschaft für Kaffee wird nicht nur im Online-Shop großgeschrieben. Kommen Sie gerne auch in unserer Coffee World vorbei und lassen Sie sich direkt vor Ort beraten. Wir mahlen Ihnen Ihren Lieblingskaffee selbstverständlich frisch, sodass Sie ihn direkt mit nach Hause nehmen können. Sie wollen abschalten und dem Alltagsstress entfliehen? Dann genießen Sie doch eine Tasse zu Ihrem Genießer-Frühstück in gemütlicher Atmosphäre direkt bei uns in der Coffee World. Wir freuen uns auf Sie.

Das könnte Sie auch interessieren