IKEA bringt Gaming-Möbel auf den Markt

Neue Kollektion für Zocker

Ein wahrer Traum für alle Gamer: Der Möbelgigant IKEA hat jetzt eine umfangreiche Gaming-Möbel-Kollektion vorgestellt - in China wurden bereits erste Bilder von entsprechenden Modellen gesichtet.

cropped-1612434935-adobestock_290590700_editorial_use_only
Bild: stock.adobe / ifeelstock
Die richtige Möbelausstattung ist für Zocker Gold wert - gerade im Lockdown hat der Bereich Gaming bzw. E-Sport noch einmal zahlreiche Fans hinzugewonnen - laut IKEA üben 2.5 Milliarden Menschen auf der Welt das Hobby aus, teilweise auch professionell. Der schwedische Konzern hat deshalb nun exklusiv auf seinem Unternehmens-Blog angekündigt, dass es demnächst eine ganze Kollektion an Gaming-Möbeln geben wird. Diese wurde zum Teil mit Asus Rog (Republic of Gamers) entwickelt.

Namen aus der Gaming-Welt

Bei IKEA China sind die Möbel schon seit Ende Januar dieses Jahres erhältlich, ab Oktober 2021 werden sie dann in das weltweite Sortiment aufgenommen. Insgesamt besteht die Kollektion aus mehr als 30 Produkten in insgesamt sechs Produktfamilien. Die Namen der Möbel sind natürlich entsprechend gewählt: So gibt es Bezeichnungen wie HUVUDSPELARE (schwedisch für Hauptspieler), GRUPPSPEL (schwedisch für Gruppenspiele) oder auch UPPSPEL (schwedisch für Abspielen).

Ergonomie steht im Fokus

IKEA hat eigenen Angaben zufolge auf ein breites, abwechslungsreiches Angebot geachtet, um die vielen Bedürfnisse der Gamer in Bezug auf Funktion, Design und Preis zu erfüllen. Neben einem klassischen Gaming-Stuhl bietet die Kollektion auch Schreibtische für Gamer und Streamer, Becher mit entsprechender Schreibtisch-Halterung, Kissen-Decken-Kombis und weitere Gaming-Möbel an.

Natürlich wird bei allen Modellen viel Wert auf Ergonomie gelegt - schließlich sitzen Videospielfreunde bei "FIFA", "Fortnite" und Co. oft länger vor dem Bildschirm. Dabei geht es am besten möglichst bequem und haltungsschonend zu. Genaue Preise für die Möbel sind allerdings noch nicht bekannt.