Ist intelligent das neue sexy? Sapiosexualität im Trend

Tinder-User ändern Einstellung zur Partnersuche

Man mag es kaum glauben, da Tinder besonders für die Oberflächlichkeit der Dating-Gesellschaft steht, doch jetzt ist den Liebesuchenden nicht nur Äußeres wichtig.

cropped-1521208179-adobestock_88529956

Bild: ZoomTeam - stock.adobe.com
Wenn jemand sagt er sei sapiosexuell, bedeutet dies nicht gleich, dass dieser einen besonderen Fetisch körperlicher Natur hat, sondern eher geistlicher. Der Begriff stammt vom lateinischen Begriff „Sapere“ ab, dass soviel heißt wie „Wissen“.  Dabei wird nämlich das Augenmerk auf die Intelligenz des Gegenübers gesetzt. Diesen Personen ist es wichtig, dass ihr womöglich neuer Partner intelligent und allgemein gebildet ist.

Hierbei sind gerne intensive und tiefgründige Gespräche erwünscht, die dazu führen jemanden wirklich näher kennenzulernen und sich auf etwas Neues einzulassen. Der Charakter, verschiedene Meinungshaltungen und kluge Gedankenströme sind für sapiosexuelle Menschen besonders attraktiv. Das Aussehen rückt dabei eher in den Hintergrund und es ist nicht unbedingt erforderlich ein durchtrainierten Körper oder makellose Haut zu haben.