Plädoyer einer Kämpferin für die Wiedergeburt der Kultur

«Mensch! Du brauchst Kultur!»

Marianne Lechner ist viel herumgekommen auf dieser Welt, hat viel erlebt und mit Künstlern wie Peter Maffay, Phil Collins, Luciano Pavarotti und André Rieu zusammengearbeitet. Die Diplom- Ingenieurin und Architektin plante zu Beginn ihrer beruflichen Laufbahn Banken, Kaufhäuser und Turnhallen. Die gebürtige Kemptnerin fühlte sich seit ihrer Jugend aber auch sehr zur Musik hingezogen. So half sie am Feierabend und an Wochenenden mit bei der Organisation von Konzerten für Rockgrößen wie Peter Maffay, Status Quo und EAV. Durch diese vielen praktischen Erfahrungen im Eventbereich konnte sich die junge Ingenieurin und Architektin in den darauf folgenden Jahren erfolgreich auf den Bereich Veranstaltungsarchitektur spezialisieren.

cropped-1595409746-artikelbild
Überalll auf der Welt gaben Künstler wie Genesis, Sting oder André Rieu umjubelte Konzerte auf Bühnen, die von Marianne Lechner geplant wurden.Bild: Marianne Lechner
Bühne für die ganz Großen

In den Jahren von 1994 bis 2011 schaffte Marianne Lechner den Durchbruch bei Bühnenbauten, Konzertveranstaltungen und Veranstaltungsplanungen. Zahlreiche Weltgrößen wie Sting, Peter Gabriel, Phil Colllins, Whitney Houston, REM, Monserrat Caballé, Luciano Pavarotti und viele andere Stars standen auf von ihr entwickelten Bühnen und begeisterten von diesen aus das Publikum mit unvergesslichen Konzerten. Ein besonderers Highlight bildeten dabei sicher die Konzerte von André Rieu auf dem Vrijthof in Maastricht, die in den Niederlanden, aber auch bei vielen Deutschen, zu Kultstatus avancierten. Für André Rieu organisierte Marianne Lechner auch das größte Projekt ihrer Karriere, die Viennese Pallace World Stadium Tour mit wochenlangen Probebau im Stammhaus im Allgäu und Weltpremiere im Rogers Center in Toronto.




Den Umständen folgend

Bedingt durch familiäre Umstände spezialisierte sich Marianne Lechner seit 2012 mit ihrer eigenen Firma PML Event Solutions in Kempten auf die Bereiche Brandschutz, Blitzschutz und Veranstaltungssicherheit. So betreut die Diplom-Ingenieurin seit 2012 die Allgäuer Festwoche und das Stadtfest Kempten als Technische Leiterin. Durch den Corona-bedingten Shutdown hat sich PML Event Solutions bayernweit mit anderen Planungsbüros in der ARGE Infektionsschutz zusammengeschlossen, um schlüssige Konzepte zu erarbeiten, die es Handel, Bildungseinrichtungen und Gastronomie ermöglichen sollen, eine möglichst schnelle, behördenkonforme und praxisnahe Rückkehr in den Geschäftsalltag zu finden. Marianne Lechner ist Mutter von drei Kindern. Ihre Tochter Anna Lechner unterstützt sie in Sachen Brandschutz und Grafik, ihr Sohn Julian wurde zu einem der jüngsten Eventbauleiter Deutschlands. Dem Bau von Sonderbühnen und der Konstruktion von Spezialbauteilen gilt seine Leidenschaft. Seit 2019 obliegt ihm die Logistikleitung der Energystation von Red Bull bei der Formel 1.

Mensch braucht Kultur!

Marianne Lechner hat sich in ihrem bisherigen Leben bewußt mit Kulturschaffenden umgeben, von Menschen, die in der Präsentation ihrer Musik vor Publikum Erfüllung fanden und die dabei vielen Menschen unvergessliche Momente geschenkt haben. Umso mehr schmerzt es sie, wenn aktuell in der Corona-Krise die Kultur fast gänzlich aus unserem Leben verschwunden ist. Als erfolgreiche Unternehmerin weiss sie zudem, dass die Beschränkungen zur Eindämmung der Pandemie für viele Betroffene aus der Veranstaltungsbranche existensbedrohend sind. Im Videointerview äußert sich Marianne Lechner zur Misere der Branche, den Wert der Kultur für den Menschen und warum für sie gilt: „A life lived in fear is a life half lived".