SEAT startet in die Zukunft mit ihren neuen Hybrid-Modellen

Kompakter Allrounder

Die vierte Generation des SEAT Leon verspricht mit neuer Hybrid-Technologie ökonomischeres und intelligenteres Fahrverhalten. Liebhaber der Marke können sich im vierten Quartal 2020 auf frischen Wind in der Kompaktklasse freuen.

cropped-1602765537-leon-fr-desire-red-5d_04_hq
Bild: SEAT Deutschland GmbH
Vorgestellt wurden zwei Hybrid-Varianten, die sich lediglich in ihrem Motor unterscheiden. Der Mildhybrid (eTSI) wird vorwiegend von einem Verbrauchermotor angetrieben und zusätzlich von einem Elektromotor unterstützt. Im Gegensatz dazu ist es bei dem Plug-in Hybrid-Modell (e-Hybrid) genau umgekehrt. Im Vordergrund steht hier der Elektromotor, der nur bei längeren Fahrten von dem Verbrauchermotor Gebrauch macht. Während dem Fahren lädt sich dabei der Elektromotor wieder auf, wodurch eine höhere Fahrgesamtreichweite erreicht wird. Auch leistungstechnisch gibt es Unterschiede, denn die Motorkombination des Plug-in Modells bringt mehr Leistung mit als sein Pendant. 

Beim Interieur wurde nicht nur auf Funktionalität, sondern auch auf Minimalismus Wert gelegt. Ein glattflächiges, schlankes und dennoch breites Armaturenbrett vermitteln ein Gefühl von Leichtigkeit und Komfort. Der Innenraum fügt sich mit den modernen Zierleisten, in Kombination mit dem perfekten Zusammenspiel von edlen und weichen Kunststoffen und Textilien zu einem zeitlosen Gesamtbild.

Durch fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme wird in jedem Moment im Straßenverkehr bestmöglicher Schutz geboten. Dafür sind Funktionen wie beispielsweise die automatische Distanzregelung (ACC) mit vorausschauender Geschwindigkeitsregelung, der Notfallassistent 3.0, der Travel Assist sowie der Tote-Winkel- und Ausparkassistent verbaut. Durch die moderne Formgebung der Heckpartie wird ein sportlicher Charakter erzeugt. Das durchgezogene LED-Lichtband zwischen den Rücklichtern vollendet das charakteristische Heck beider Autos. Da sie sich vom Äußeren kaum voneinander unterscheiden, rollen beide mit einem futuristischen und modernen Design über die Straßen.

Das könnte Sie auch interessieren

Advertorial

Wenn Seat, dann Schlögl

Der neue SEAT Tarraco