Der neue Mazda CX-5 (2017): Noch mehr Harmonie zwischen Fahrer und Fahrzeug

„Jinba Ittai“

Mit der zweiten Modellgeneration des Mazda CX-5, dessen Vorgänger 2012 eine neue Ära in puncto Design und Technik nach eigenen Angaben für den japanischen Konzern einläutete, will Mazda erneut Maßstäbe definieren. Dazu wurden die aktuelle Designsprache „KODO“ weitentwickelt und Verbesserungen im Bereich Ergonomie und Qualität im Interieur, Motoren, Sicherheit sowie bei den Ausstattungs-Optionen vorgenommen.

cropped-1493376495-cx-5_geneva_action-5_hires

Bild: Mazda Motors Deutschland GmbH
„Jinba Ittai“ heißt die Philosophie der japanischen Marke, die das Ziel der Harmonie zwischen Fahrer und Fahrzeug definiert. Beim neuen Mazda CX-5 wurde laut Hersteller vor allem im Innenraum noch mehr Wert auf eine ergonomische Anordnung der Bedienelemente und eine Optimierung der Anzeigeinstrumente gelegt. Diese Verbesserungen sorgen neben einer komfortableren auch für eine sicherere Bedienung. Beispielsweise sind die Tasten auf dem Lenkrad neu angeordnet und der Schalthebel ist höher positioniert. Auch die Qualitätsanmutung der Materialien hat Mazda aufgewertet. Außen setzt Mazda gemäß KODO-Prinzip auf „sportliche Proportionen in gezielt minimalistischem Stil“, die durch die neue Sonderlackierung Magmarot Metallic besonders gut zur Geltung gelangen sollen. Neben der Optik ergeben sich durch die Schärfung des Designs weitere Vorteile: So reduziert sich zum Beispiel der Luftwiderstand um sechs Prozent. Auch das Innenraumgeräusch vermindert sich um zehn Prozent (bei 100 km/h).


Was das automobile Herz begehrt

  • Um das Fahrzeug den individuellen Bedürfnissen und Wünschen anzupassen, stehen vier Ausstattungslinien zur Verfügung: Prime-Line, Center-Line, Exclusive-Line, Sports-Line. Diese können jeweils mit zahlreichen Sonderausstattungen veredelt werden.
  • Zu den optionalen Ausstattungsneuheiten zählen das in zwei Varianten erhältliche Head-up Display, die Lederpolsterung in Schwarz oder Weiß, die Memory-Funktion für den Fahrersitz und die elektrische Heckklappe. Einige dieser und weitere Details sind in der höchsten Ausstattungslinie „Sports-Line“ schon enthalten. Im Hinblick auf die Funktionalität spendete Mazda dem CX-5 vergrößerte Ablagemöglichkeiten und ein auf 506 Liter erhöhtes Kofferraumvolumen. Die 40:20:30 teilbaren und neigungseinstellbaren Rücksitze betonen die Variabilität des kompakten SUV.
  • Motorisierung und Antrieb des neuen Mazda erfolgen – komplett eingewickelt in die Mazda-Skyactive-Technologien – per Frontantrieb mit Benzin- oder Dieseltriebwerk. Für den Allradantrieb stehen ein zweiter Benziner und zwei zusätzliche Diesel auf dem Programm. Serienmäßig gelingt die Übersetzung durch ein Sechsgang-Schaltgetriebe, die – außer im Frontantriebsbenziner – alternativ über ein Sechsstufen-Automatikgetriebe gelöst werden kann. Der Vorverkauf hat bereits begonnen und ab dem 19. Mai kann der CX-5 auch beim Händler erlebt und Probe gefahren werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Der neue Mazda3

DER NEUE MAZDA CX-3